Rückenfreie Kleider sind elegant und sexy zugleich

An ihrem Hochzeitstag möchte jede Frau sinnlich bezaubern, feminin umgarnen und einfach die Schönste sein. Mit rückenfreien Kleidern besteht dazu eine sehr gute Möglichkeit, denn dieser Look vereint frische Eleganz mit weiblicher Sinnlichkeit wie kaum ein anderer. Der Blick auf den Rücken kann dabei mit unterschiedlichen Dekolletés oder attraktiven Cut-Outs perfekt unterstrichen werden.

Elegant und sexy zugleich

Wenn Brautkleider sexy wirken sollen, führt kaum ein Weg an einem rückenfreien Modell vorbei. Wird ein Modell gewählt, dass zum Beispiel vorne hochgeschlossen gearbeitet ist, verleiht das dem Ganzen noch einen Hauch Geheimnisvolles. Wer hier auf grafische Spitze setzt, kann noch dazu den Ausschnitt sehr variabel gestalten. Damit sind sowohl Bräute, die etwas mehr Decolleté zeigen wollen, als auch solche, die nicht viel präsentieren möchten, gut beraten. Auch wer eine etwas größere BH-Körbchengröße braucht, kann sich für ein rückenfreies kleid für Bräut entscheiden. Es gibt entsprechende BHs, die entweder geklebt werden oder aber mittels Bandeau getragen werden. Vielleicht ist das Modell ja auch so gearbeitet, dass etwaige Träger der Unterwäsche, die an diesem Tag natürlich nicht Schwarz, sondern eher Beige oder Hautfarben sein sollte, nicht sichtbar sind. Raffinierte Cutouts am Rücken sind hier die perfekte Lösung und machen rückenfreie Kleider noch einen Hauch verführerischer und weiblicher.

Farbenspiel der Kleider ist vielfältig

Auch wenn die klassische Farbe für die Braut nach wie vor Weiß ist, sind mittlerweile zahlreiche andere Farbfacetten angesagt. Sehr schmeichelhaft und trotzdem traditionell ist ein zarter Cremeton, der im übrigen zu einem leicht gebräunten Teint sehr gut wirkt. In einem rückenfrei gearbeiteten Modell sollte die Braut auch daran denken, dass ihr Rücken gut gepflegt, pickelfrei und einen zart getönten Ton aufweist. Das unterstreicht das strahlende Aussehen an diesem so wichtigen Tag zum Start ins Eheleben und lässt jede Frau am Traualtar einfach großartig aussehen.

Auch bei der Länge ist Flexibilität gefragt

Zugegebenermaßen träumen viele Frauen von Kleider Wadenlang, was der Figur schmeichelt. Natürlich gibt es auch Modelle, die bodenlang oder noch mit einer Schleppe gearbeitet sind. Bei dieser Frage kann sich jede Braut gekonnt und ganz nach ihren Stilvorstellungen in Szene setzen. Auch Kleider im Meerjungfrauenstil sind sehr beliebt und können sehr gut rückenfrei getragen werden. Klar ist allerdings, dass gerade solche Modelle dazu geeignet sind, einen schönen Rücken zu präsentieren. Bei einer Hochzeit gibt es unzählig Situationen, in denen die Braut von hinten zu sehen ist. Deshalb macht es Sinn, dass hier darauf geachtet wird, dass eine eventuelle Schnürung des Kleides nicht zu eng ausfällt. Das Bändel darf keinesfalls zu fest angezogen werden, da es sich sonst ins Fleisch schneidet, was auf bloßer Haut überhaupt nicht gut ankommt. Ein locker gesteckter Dutt, der vielleicht sogar noch mit zarten Blüten verziert ist, sieht nicht nur gut aus, sondern passt auch perfekt zum Anlasse.