1. Startseite
  2.  > 
  3. Partykleider
  4.  > 
  5. Abendkleider
  6.  > 
  7. Formelle
Erfahren Sie mehr über formell Kleider und profitieren Sie von den großen Rabatten!
1 bis 36 (von 335 artikel )

1  2345678910

 Gehe zu 

  •   Zeigen:  
  • Liste Gitter Galerie
  • Alle Gratis Versand
  • Sortiert nach:
  • Zeigen:

1  2345678910

 Gehe zu 

Beste Angebote

Formelle Kleider tragen - zu welchen Gelegenheiten?

Ob nun Abendkleider Günstig oder eher zu einem teuren Preis erworben werden, ist für den gegebenen Anlass eher zweitrangig. Hauptsache, dass Kleid, in diesem Falle das formelle Ballkleid passt zum Anlass und unterstreicht die Vorzüge der Trägerin. Doch zu welchen Events lässt sich ein formelles Kleid überhaupt tragen? Zu formellen Anlässen zählen zum Beispiel große Hochzeiten oder gesellschaftsträchtige Anlässe wie ein Bankett oder ein Ball. Zumeist wird auch auf den Einladungen extra darauf hingewiesen, in formeller Kleidung zu erscheinen. Für die Frauen bedeutet dies also ein formelles Kleid, während die Herren auf jeden Fall im Anzug/Smoking erscheinen sollten. Die Frau richtet ihr Kleid stets nach dem Stil des Mannes aus, beziehungsweise stimmt sich mit ihm ab, so dass ein passender Stil gewährleistet ist. Auch eine Oper mit hochkarätigen Darstellern kann ein formelles Kleid erfordern. Zudem ist festzuhalten, dass ein langes formelles Kleid meist bei Veranstaltungen getragen werden, die nach 18 Uhr beginnen. Vor 18 Uhr kann die Dame auch in einem kurzen Cocktailkleid, welches aber bis zu den Knien reichen sollte, erscheinen.

Wie trägt Frau am besten ein formelles Kleid?

Um peinliche Missgeschicke zu vermeiden, sollte die Frau möglichst auf folgende Details achten, um einen strahlenden Auftritt zu gewährleisten. Bei Abendveranstaltungen, die nach 18 Uhr stattfinden, ist in einem formellen Rahmen ein langes Kleid unbedingt Pflicht. Als Accessoires bieten sich für die Frau entweder ein kurzes Jäckchen oder eine farblich passende Stola an, die bei Bedarf abgelegt werden kann. Auch bei den Schuhen herrschen einige "Vorgaben": so sollten die Schuhe unbedingt geschlossen sein und über einen Absatz verfügen, Schuhe mit einer Absatzhöhe von über 8 Zentimetern sind nicht so gerne gesehen. Die Schuhe werden zum Kleid mit einer Feinstrumpfhose getragen, die sich dem Hautton der Frau anpasst. Muster oder dunkle Strumpfhosen sind ebenso nicht gerne gesehen. Falls zum Kleid Schmuck getragen wird, sollte dieser nicht "billig" sondern von hochwertiger Natur sein. Von den Farben darf das lange Kleid sämtliche Farbpalletten durchlaufen, weiß, rot, schwarz, lila, mintgrün und viele weitere. Hier sollte die Trägerin die Farbe nach ihrem Hautton und ihrer Haarfarbe auswählen, da sich manche Farben mit zum Beispiel roten Haaren "beißen" können. Nicht gerne gesehen sind jedoch auffällige Muster wie Streifen oder Blümchen. Das Kleid sollte einfarbig sein und einen gemäßigten Ausschnitt besitzen. Am besten eignet sich bei einem langen Kleid die "Spaghetti-Träger" Variante- also dünne Träger. Auch eine schulterfreie Option ist möglich, wenn beispielsweise eine Stola oder ein Jäckchen darüber getragen wird- je nach Anlass kann es sonst sein, dass die Trägerin zu viel Haut zeigt. Das Credo lautet hier: ein schlichtes, aber elegantes Kleid. Auch beim Make-Up lautet die Devise: weniger ist mehr. Die Frau kann aber ein dezentes Make-Up und dafür den Fokus auf die Betonung der Lippen mit einem klassischen roten Lippenstift setzen.