Startseite >  Brautkleider

Suche verfeinern

    Einkaufen nach Preis

193 bis 216 (von 764 artikel )

456789  1011121314

 Gehe zu 

  •   Zeigen:  
  • Liste Gitter Galerie
  • Alle Gratis Versand
  • Sortiert nach:
  • Zeigen:

456789  1011121314

 Gehe zu 

Kundenbewertungen
  1. A-Linie Herz-Ausschnitt bodenlang Kapelle-Schleppe ärmellos Organza Brautkleid

    Ich kann nicht glauben, wie groß Bridesire am Ende war. Es hatte viele schöne Kleider zum Verkauf, die einen Bruchteil des Preises, den es kosten würde, um in einer Boutique zu bekommen. Sie kommen ziemlich schnell und in wirklich guter Qualität. Ich sehe immer fantastisch in den Kleidern und ich will immer mehr kaufen.

    Kunde: Marianne Datum:16-11-2017

  2. Duchesse-Linie trägerloser Ausschnitt Hof-Schleppe ärmellos Taft Brautkleid

    Bridesire hat eine der effizientesten Dienstleistungen, die ich je probiert habe. Sie sind wirklich einfach genial. Ich habe alles sofort, und es gab keine lästigen Pannen auf dem Weg.

    Kunde: Margit Datum:22-11-2017

  3. A-Linie trägerloser Ausschnitt Hof-Schleppe ärmellos Organza Brautkleid

    Bridesire war schon immer mein Ziel, wenn ich Abendkleider brauche und ich liebe die Kollektion dort. Versand ist immer in der Zeit und ihre Kleider sind immer so schön wie beworben, Sie sehen, was Sie bekommen. Danke Bridesire Ich werde dich immer jedes Mal an dich wenden, wenn ich ein Kleid brauche.

    Kunde: Dineaka Datum:28-11-2017

  4. Duchesse-Linie Carmen-Ausschnitt Kapelle-Schleppe ärmellos Taft Spitzen Brautkleid

    Oh mein Gott nach dem Durchstöbern durch viele Kleidergeschäfte konnte ich nicht das perfekte Abendkleid finden, um für mein Geschäftsessen mit dem CEO zu tragen. Dann kommt Bridesire, wo ich nicht viel kostbare Zeit verbringen musste, um mit einem Stirnrunzeln auf mein Gesicht zu klicken. Ich fühle mich wie ich werde nie ausziehen dieses Kleid lol.

    Kunde: Bianka Datum:04-12-2017

  5. Duchesse-Linie Tülle Satin Kapelle-Schleppe Spaghettiträger Brautkleid

    Ich liebe Bridesire. Seit ich vor ein paar Monaten in den Online-Shop eingeführt habe, war mein Einkaufserlebnis schon immer großartig. Alle meine Kollegen fragen mich, wo ich meine Kleider aus wegen ihres einzigartigen Designs bekomme. Ich sehe immer toll während der Arbeitspartner und fühle mich so sexy, ich werde immer Kleider von Bridesire kaufen.

    Kunde: Rania Datum:10-12-2017

Beste Angebote

Brautkleider / Hochzeitskleider

Das richtige Brautkleid

Die Braut hat eine große Aufgabe bereits vor der Hochzeit. Sie muss alles organisieren und in vielen Beziehungen ist es immer noch sie, die alles entscheidet. Die Herren der Schöpfung halten sich da gerne raus. In all den Vorbereitungen drehen sich aber die Gedanken der Braut zu allererst um das wichtigste Accessoire: Das Brautkleid. Brautkleider spielen in der Hochzeitsvorbereitung eine große Rolle.

Doch wie findet die Braut geeignete Hochzeitskleider?

In den meisten Fällen steht die Recherche im Internet und in diversen Brautmagazinen an, damit die Braut ein gutes Gefühl für die Modelle bekommt und nach der Informationsphase auch weiss, wonach sie suchen muss und wie die richtigen Begriffe sind? Was bedeutet Mermaid? Oder Ballkleid? Soll es eine A-Linie sein oder lieber eine H-Linie? Worauf muss die Heiratswillige achten?

Schnitt, Material, Linienführung, Preis. Die Möglichkeiten sind vielfältig und lassen sich untereinander fast beliebig kombinieren. Da kann frau schon einsehen, dass Informationen und das Nachdenken über den eigenen Stil und wie dieser in diese Kleiderfrage passt, sinnvoll sein kann. Wichtig sind in dieser Frage aber auch, dass die unterschiedlichen Kleider die auf einer Hochzeit eine große Rolle spielen werden, aufeinander abgestimmt sind. Dazu zählen die Abendkleider der weiblichen Gäste, die Brautmutterkleider, vor allen Dingen die Brautjungfernkeider.

Nach der Information kommt dann der Kauf. Ob ein Kauf in einer Brautboutique oder der sich immer weiter verbreitende Kauf über das Internet, hier sollte die Braut nicht komplett alleine entscheiden. Aufgrund der Vielzahl der Brautkleider ist dies oft keine gute Idee. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn viele Köpfe - viele Meinungen - verderben hier oft die Lust auf die Entscheidung. Die Kundin sollte Zeit haben und auch die Ruhe diese fast wichtigste Frage in ihrem Kleiderleben zu entscheiden.

Wie kauft die Braut ihr Kleid?

Das ist nach den ersten Ideen die nächste Frage. Es gibt immer die Möglichkeit sich in Fachgeschäften beraten zu lassen. Das hat den Vorteil, dass alle Hochzeitskleider anprobiert werden können und die Kundin ein Gefühl für den Schnitt, das Gewicht und die Besonderheiten eines solchen Kleides bekommt, denn oft kaufen Frauen nur einmal im Leben ein Kleid für ihre Hochzeit. Aber hier muss vorher ein Termin gemacht werden, dieser Beratungstermin kostet wegen des Aufwands oft schon Geld oder ist mit einer Schutzgebühr versehen, die beim Kauf des Kleides angerechnet wird.

Immer mehr nehmen auch hier die Möglichkeiten des Onlinehandels zu. Ein Kleid im Internet zu bestellen, birgt oft die Gefahr, dass es nicht zur eigenen Figur passt, oder das Material nicht den Vorstellungen entspricht. Viele positive Erfahrungen, die mittlerweile fast jeder im Umfeld hat, sprechen aber dafür, dass diese Sorgen unbegründet sind. Nach einer ausführlichen Informationsphase lässt sich ein Kleid auch aus dem Internet bestellen. Die Preise in den Internetshops sind oft unschlagbar günstig, dazu muss fast immer noch eine Lieferpauschale gerechnet werden, und oft müssen auch kleine Änderungen beim Schneider vorgenommen werden, für die man bei Hochzeitskleidern ebenfalls einen erklecklichen Betrag rechnen muss, denn die genaue Anpassung ist eine langwierige Arbeit. Trotzdem lässt sich beim Internetkauf immer noch sehr viel Geld sparen.

Alle Kleiderarten - also nicht nur Hochzeitskleider, sondern auch Brautjungfernkeider, Abendkleider und Brautmutterkleider lassen sich auf beiden Wegen kaufen.

Welches Kleid passt zu mir?

Diese Frage kann eigentlich der eigene Kleiderschrank beantworten. Wer im Kleiderschrank viele Kleider, Blumendrucke und Farben hat, der wird oft mit einem sehr romantischen Kleid glücklich. Diese Kleider zeichnen sich durch Spitze und reichhaltige Bestickungen aus, und sind in den meisten Fällen mit einem weiten Rock ausgestattet.

Wer sich in Hosenanzügen und Kostümen sehr wohl fühlt, sollte vielleicht über ein etwas nüchterneres Kleid nachdenken. Auch diese sind transportieren am großen Tag Romantik und sind natürlich verspielter als die Alltagsgarderobe, aber sie lassen eine Braut strahlen. Zu den weniger verspielten Kleidern lassen sich auch Brautjungfernkleider besser abstimmen. Diese dürfen dann ein bisschen "mehr" sein, damit sie sich deutlich von dem Kleid der Braut abheben.

Zu den grundsätzlichen Formen lässt sich folgendes sagen:

A-Linie

Ein enganliegendes Top mit einem ausgestellten Rock, kann oft mit Reifrock getragen werden. Eigentlich der Klassiker in der Hochzeitsmode, steht entsprechend auch eigentlich jeder Frau.

Ballkleid

Wird oft mit der A-Linie verwechselt, ist aber im Rock deutlich weiter. Der deutlichste Unterschied zur A-Linie ist hier dass der Rock in der Taille gekraust ist, was dem Rock viel Weite verleiht. Dieses Kleid wird eigentlich immer mit einem Reifrock getragen. Für sehr romantische Bräute, nicht nur für die junge Braut.

Mermaid oder Meerjungfrauenkleid

Dieses Kleid ist von der Silhouette der Meerjungfrau inspiriert. Ein schmales, engangliegendes Top und ein Rock der bis mindestens zum Knie eng bleibt und danach viel Weite bekommt. Es gibt auch für diese Form eines Kleides Reifröcke. Für dieses Kleid muss man nicht zwingend schlank sein, aber dann müssen die Kurven gut sitzen. Dann ist dies auch Option für Bräute jenseits von Kleidergröße 38. Steht ansonsten eher großen Frauen, die sehr schlank sind.

Fit ´n´Flare

Auch dieser Schnitt bedient sich einer schmalen Silhouette, wird aber dann oft bereits ab Mitte der Oberschenkel weit, die Weite ist aber in den seltensten Fällen durch einen gekraust angesetztes Rockteil erzielt, sondern die Weite fließt in den Rock ein, ähnlich wie bei einer A-Linie. Dieser Schnitt wird oft komplett aus Spitze angeboten und ist eine romantische Option für alle Bräute, besonders aber für diejenigen, die eine Vintage-Hochzeit feiern wollen.

H-Linie

Diese sehr seltene Schnittführung zeichnet sich durch ein nicht anliegendes Oberteil aus, welches mit einem fließenden Rock kombiniert ist. Durch eine Betonung der Taille mittels eines Gürtels oder eines Bandes erzielt man eine H-Form. Gut geeignet für nicht formelle Trauungen, auch im Standesamt.

Aktuelle Brautkleider und Trends

Brautmode ist ebenfalls den Regeln der normalen Modewelt unterworfen und so finden sich auch hier jedes Jahr neue Trends. Trotzdem wird ein Kleid nicht innerhalb einer Saison unmodern. Die Besonderheit bei der Hochzeitskleidung ist, dass man sie oft bereits ein Jahr vor der Hochzeit kauft. Aus diesem Grund sind Trends hier nicht schnelllebig, sondern haben oft über mehrere Jahre bestand. In der letzten Saison und schon im Jahr davor sind mehrfarbige Kleider total en vogue. Dabei handelt es sich nicht um knallige Farben, sondern vor allen Dingen um Pastellfarben wie Blush (rosa), Hellblau, oder auch Tan (hautfarben), neu hinzugekommen sind ganz aktuell Peach, bei dem es sich um einen Apricotton handelt. Die Farben findet man oft nur im Unterstoff und die eigentliche Farbe wird dabei noch durch die überlagernde Spitze oder den Chiffon abgemildert.

Ein anderer Trend, der schon mehrere Jahre Bestand hat und sich trotzdem einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut, ist grobe Spitze, die besonders plakativ ist. Sie wird oft im Hippie-Look verwendet, der aktuell den Retro-Trend ein bisschen einholt.

Egal wie man sich entscheidet. Wichtig ist, dass man sich am großen Tag wohl fühlt und lächelt. Denn das Kleid kann die natürliche Schönheit der Braut nur unterstreichen. Wie, das sollte die Braut alleine entscheiden.