Was kann die Mutter der Braut am Hochzeitstag tragen?

Für eine Mutter ist die Hochzeit der Tochter eines der wichtigsten Ereignisse in ihrem Leben. Obwohl an diesem Tag das Brautpaar im Mittelpunkt steht, übernimmt auch die Mutter der Braut eine wichtige Hauptrolle. Sie begrüßt die Gäste, fungiert als Ruhepol und ist ebenso wie die Brautleute auf unzähligen Hochzeitsfotos zu sehen. Um mit dezenter Eleganz zu bestechen, sollte sie sich frühzeitig über die Wahl des richtigen Outfits Gedanken machen. Brautmutterkleider gibt es in allen erdenklichen Stilrichtungen, Farben und Ausführungen. Am besten spricht man sich mit der Tochter ab, um zu erfahren, unter welchem Motto das Fest steht oder welches Farbkonzept für die Hochzeit gelten soll.

Für kleine Brautmütter sind knielange oder wadenlange Kleider vorteilhaft. Molligere Damen wirken in Etuikleidern oder edlen Kostümen hinreißend. Schlanke und sehr zierliche Brautmütter tragen am besten weit schwingende Röcke oder Cocktailkleider mit Corsage. Da man als Mutter der Braut nicht so viel Haut zeigen soll, achtet man am besten darauf Arme und Schultern zu bedecken. Auch der Ausschnitt darf nicht zu tief sein.

Die standesamtliche Trauung ist natürlich nicht so festlich wie die kirchliche Hochzeit. Aber auch hier sollte man sich informieren, welche Kleidung sich die Tochter ausgesucht hat, damit sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Festliche Sommerkleider, elegante Hosenanzüge oder ein schlichtes Etuikleid mit passendem Blazer und modischen Accessoires, sind genau das Richtige für die Trauung auf dem Standesamt. Als Brautmutter muss man sich in seinem Outfit wohlfühlen und Farben tragen, von denen man sich sicher ist, das sie zu einem passen. Die Farben schwarz, creme oder weiss sollten allerdings vermieden werden, diese sind alleine der Braut vorbehalten.

Für die sehr festliche kirchliche Hochzeit ist ein langes Abendkleid oder ein extravagantes Cocktailkleid durchaus angemessen. Hierbei achtet man am besten wieder auf die Kleiderauswahl der Brautleute, um so das Passende für sich zu finden. Sehr schön sind auch Chiffonkleider in Pastellfarben, die es in unterschiedlichen Längen gibt oder aber Maxikleider, die keine Wünsche offen lassen.

Das Kleid für die Brautmutter sollte sowohl mit dem Brautkleid als auch mit dem Kleid der Mutter vom Bräutigam und den Outfits der Brautjungfern harmonieren. Wer sich unsicher bei der richtigen Auswahl seiner Garderobe ist, kann sich in einem Fachgeschäft für Abendmode beraten lassen.

Süße Engel auf jeder Hochzeit: Die Blumenkinder

Sie sind der heimliche Star auf jeder Hochzeit und trotz des hohen Niedlichkeitsfaktors auch unberechenbar:
Blumenkinder gehören zu einer romantischen Hochzeit einfach dazu.

Doch welche Aufgaben haben die kleinen Stars aus traditioneller Sicht und muss man bei der Hochzeit Blumenkinder dabei haben?

Die Blumenkinder der Heiden

Sind die süßen Kleinen heute noch ein schmückendes Accessoire dass die Hochzeit zum romantischen Highlight macht, gilt diese Tradition auf einen uralten heidnischen Brauch zurück. Hier sollten die Kinder durch das streuen von Blumen die Fruchtbarkeitsgöttin anlocken, die das frisch angetraute Paar zu reichem Kindersegen verhelfen sollte.

Die eigenen Kinder in Szene gesetzt

Heute ist es nicht mehr ungewöhnlich, dass ein Brautpaar bei der Hochzeit schon eigene Kinder hat. besonders schön und ganz persönlich wird die Feier, wenn die eigenen Kinder eine Aufgabe als Blumenkind übernehmen. Der Nachwuchs freut sich, aktiv eine Aufgabe bei der Hochzeit der Eltern übernehmen zu können und erinnern sich genauso gerne wie Mama und Papa an diesen einzigartigen Moment.

Welche Aufgabe haben die Blumenkinder?

Erhebt sich das Brautpaar nach der Messe von ihren Stühlen, beginnen die Blumenkinder mit dem streuen der Blumen und Blüten um dem frisch getrauten Brautpaar den Weg zu ebnen. Langsam und gemächlich ziehen die Kleinen voran und verteilen die Blumen aus ihrem Körbchen.

Heute dürfen auch vor dem Standesamt Blumen gestreut werden, manche Brautpaare wünschen auch den Auftritt der Blumenkinder vor dem Einzug in die Kirche. Hier muss mit dem zuständigen Pfarrer Absprache gehalten werden, da das Streuen der Blumen nicht in allen Gotteshäusern erlaubt ist.

Wo finde ich geeignete Blumenkinder?

Wenn das Brautpaar noch keine eigenen Kinder hat, fragt es zunächst im Kreise der Familie nach ob es hier kleine Kinder gibt, die diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen möchten. Diese Aufgabe richtet sich vor allem an Kinder im Alter von drei bis neun Jahren. Sicherlich gibt es in der Familie oder Bekanntenkreis Kinder, die sich freuen, auf der Hochzeit als Blumenkind auftreten zu dürfen.

Tipps zum Thema Blumenkinder

Den Auftritt proben

  • Kinder sind spontan und machen das worauf sie Lust haben. So kann es natürlich vorkommen, dass der Auftritt gewaltig schief geht. Da muss das Brautpaar einfach drüber stehen und das Ganze mit Humor nehmen.
  • Empfehlenswert wäre eine Probe des Ablaufs, damit die Kinder wissen, wann sie mit dem streuen der Blumen beginnen müssen.
  • Außerdem sollten den Kindern gezeigt werden, dass die Blumen nicht lieblos auf den Boden geschmissen werden, sondern mit sanfter Bewegung gestreut werden sollen.

Streitereien vermeiden

Cousin und Cousine verstehen sich nicht? Vergessen Sie diese Konstellation der Blumenkinder. Setzen Sie hier lieber Kinder zusammen, die sich mögen und verstehen um Streitereien zu vermeiden.

Loose Fit Jeans – was ist das überhaupt?

Die Loose Fit Jeans ist die Jeansform, die sich bis heute bewährt hat und nie aus der Mode gekommen ist. Sie sitzt locker auf der Hüfte und ums Bein und umschmeichelt der Figur.

Früher hatte man sie nur zum Arbeiten an und auch nur Männer. Die Zeiten sind längst vorüber. Heute kleiden Jeans auch Geschäftsmänner und Präsidenten. Jeans sind längst keine “Arbeiterhosen” mehr, sondern kleiden die Gesellschaft. Mit einer Jeans ist man immer gut gestylt, vor allem mit diesem lockeren Modell.

Ein Vorteil dieser Jeansform ist auch, dass sie einfach total bequem ist, es zwickt nichts, engt nichts ein und man kann sich einwandfrei darin bewegen. Diese Jeansform passt auch zu jeder Figur und Größe, da sie wirklich gut sitzt und mit allem kombinierbar ist.

Man kennt die Loose Fit Jeans auch unter “Relax Fit Jeans” und sie ist für Damen und Herren erhältlich. Es gibt sie sogar mit Latz. Am besten sieht diese Jeansform aus, wenn man ein enges Oberteil dazu kombiniert. So kommt sie sehr gut zur Geltung. Es gibt diese Jeans auch in verschiedenen Farben und Waschungen, so dass man sie immer perfekt kombinieren kann und jeden Tag anders gestylt ist.

Außerdem macht man mit Jeans nie etwas falsch, sie sieht immer gut aus. Egal ob im Alltag oder auf Partys, mit Jeans ist man immer gut gekleidet. Die Loose Fit Jeans gibt es sogar für Kinder, so dass Ihre Kleinsten perfekt gestylt sind. Außerdem sind diese Jeans überall erhältlich, man kann sie auch in jedem Onlineshop kaufen.

Selbst bei der Arbeit sind Sie mit so einer Jeans immer perfekt angezogen und bequem sind sie obendrein. Zu dieser Art Jeans passen am besten flache Schuhe. Sneakers und Loafers machen sich am besten, im Sommer kann man dazu auch FlipFlops anziehen und sieht gut aus. Es ist so einfach, sich gut zu kleiden, man muss nur wissen wie und sich einfach trauen, dann kann nichts mehr schief gehen.

Falls Sie einmal unsicher sind, wie Sie das jetzt am besten kombinieren, dann schauen Sie doch im Internet nach, dort finden Sie Beispiele auf diversen Seiten. Sie können aber auch kombinieren wie Sie das möchten, denn es ist IHR Style. Trauen Sie sich und kaufen Sie eine Loose Fit Jeans, um immer perfekt gestylt zu sein.

Nur Luft und Liebe: Outdoor Hochzeiten sind im Trend

Eine Hochzeitsfeier im Freien ist nicht nur Naturverbundene Brautpaaren eine Herzensangelegenheit. Besonders in den Frühlings. und Sommermonaten werden in romantischen Outdoorlocations Hochzeiten unter dem freien Himmel gefeiert. Aber was muss man beachten, wenn man eine Hochzeitsparty im Freien bevorzugt?

Frühzeitig die Location buchen

Da viele Brautpaare den Sommer abwarten, damit Sie die Hochzeitsgesellschaft unter freiem Himmel empfangen können, sollte das Brautpaar früh nach einer geeigneten Location für die Feierlichkeiten suchen. Viele romantische Orte, bei denen eine Hochzeit möglich ist, sind schon sehr früh im Jahr ausgebucht, darum, ausreichend zeit für die Suche einplanen und sich nicht nur auf eine Location versteifen.

Alternative bei schlechtem Wetter organisieren

Man hat eine traumhafte Location für die Outdoor Hochzeit gefunden und freut sich auf den großen Tag? Damit das Wetter nicht doch einen strich durch die Rechnung macht, sollte bedacht werden, wie man bei Regen vorgeht. Gibt es bei der Location auch eine Möglichkeit, die Feierlichkeiten nach Innen zu verlegen? Kann man ein Pavillon oder Zelt aufbauen um bei schlechtem Wetter dorthin auszuweichen?

SOS Koffer für die Gäste

Bei einer Sommerhochzeit geht es oft heiß her. Drappieren Sie als Brautleute dafür für sich und ihre Gäste einen Notfallkoffer in dem Sie Deo, Sonnencreme, Anti Mückenspray, Erfrischungstücher und Sonnenbrillen bereithalten.

Blumige Deko

Wer draußen feiert, der sollte auch ein romantisches blumiges Design einnehmen. Ein hübscher Hochzeitsbogen aus Blüten, frische Blumen auf den Tischen, Zarte Blüten im Haar der Braut, auf diese Kleinigkeiten und natürlichen Accessoires kommt es bei einer sommerlichen Hochzeit an und macht das Ambiente zu etwas ganz besonderem.

Schöne Aktivitäten für die kleinen Gäste

Eine Hochzeitsfeier dauert lange, besonders für kleine Kinder kann das oft zur Nervenprobe werden. Eine Outdoor Hochzeit bringt aber die Möglichkeit, besonders den kleinen Gästen gerecht zu werden. Auch einem geräumigen Gelände kann man ein Trampolin oder eine geliehene Hüpfburg aufbauen, die für die kleinsten Menschen der Hochzeitsgesellschaft für Abwechslung und Spaß sorgt. Seifenblasen richten draußen keinen Schaden an und beschäftigen die kleinen Gäste für eine Weile. So haben die Eltern auch mal einen Moment um die Feierlichkeiten entspannt zu genießen.

Das richtige Schuhwerk einplanen

Sagen Sie als Brautpaar den Gästen Bescheid, wenn das Gelände der Feier uneben ist oder mit hohen Schuhen nur schwerlich zu bewerkstelligen ist. Vielleicht schreiben Sie auf die Einladung schon, dass edles Schuhwerk nicht verlangt wird. Auch als Braut sollten Sie sich den Gegebenheiten anpassen und auf hohe Hacken verzichten. Bei einer Outdoor Hochzeit dürfen es auch gerne bequeme, flache Schuhe sein.

Einfach mal Rot sehen: in Mini-Midi-Maxi Kleidern

Rote Kleider sind trés chic und gar nicht langweilig. Sie stehen den meisten Frauen, passen zu fast jeder Gelegenheit und sind vielseitig kombinierbar. Keine andere Farbe erregt so große Aufmerksamkeit. Rot ist Ausdruck von Leben und Energie, aber auch von Dominanz und Wut. Rot steht in emotionaler Verbindung zu Leidenschaft, Liebe & Erotik. Die Signalfarbe wird wirksam eingesetzt: die politisch rote Flagge, religiöse Mönche in tiefroten Kutten oder rot umrandete Verkehrswarnschilder. Und in der Mode: Männer fühlen sich von Frauen in roten Kleidern magisch angezogen. Im roten Kleid ist ein selbstbewusster und wirkungsvoller Auftritt garantiert.

Lady in red – uneingeschränkte Aufmerksamkeit

Unzählige Farbschattierungen und Farbnamen in der Tendenz von hell bis Dunkel machen dynamisches Rot so interessant und spannend. Blaustichig kühl zeigen sich Töne in Purpurrot, Weinrot, Pink oder Violett. Ein höherer Gelbanteil ergibt warmes Orangerot, Karminrot, Scharlachrot, Zinnoberrot, Permanentrot, Feuerrot oder Braunrot. Jede Frau findet das Kleid in geeignetem Rotton, abgestimmt auf ihren individuellen Typ. In Bezug auf den Hautton, die Haar- und Augenfarbe unterscheiden sich warmer Sommertyp und kühler Wintertyp sowie die Übergangstypen Frühling und Herbst. Das rote Kleid überlebt modisch mehrere Saisons. Harmonisches Make-up komplettiert den Tages- oder Abendlook.

Farbspektrum von Purpur bis Puder

Je nach Anlass, Stimmung und Typ fungieren Kleider in der Modefarbe Rot als Eyecatcher oder dezente Pastellvariante. Leuchtendes Pink oder sattes Orange von Kopf bis Fuß und ein Lächeln helfen über graue Winter hinweg. Der Komplettlook in Knallfarbe ist ein wahrer Stimmungsaufheller, obwohl der Dresscode in Rot etwas Mut erfordert. Ein temperamentvolles Verhältnis zu Farben erlaubt Orange zu Rot zu Pink. Zartes Puderrosa und Flieder zeigt sich gern Ton-in-Ton im Frühling. Rot fehlt in keinem gute-Laune-Sommer. Jenseits von Babyrosa sind Rot und Pink erwachsen geworden. Rot verspricht Kontrastprogramme mit Schwarz und Weiß. Der zeitlose Marinestil basiert auf den Grundfarben Blau, Weiß und Rot. Rote Kleider transportieren feminin-sinnliche, aufregend-fröhliche, lässig-elegante oder formelle Ausstrahlung.

Wunderbar weiblich: Power im Kleid

Im fabelhaften Look beeindrucken rote Kleider zusätzlich über Material, Schnitt und Details. Stoffart und Musterstruktur können Farbe zusätzlich betonen. Matt oder glitzernd, glatte oder strukturierte Oberfläche, unifarben oder gemustert. Ein rotes Seidenkleid fühlt sich gut an und gewinnt beim Abendauftritt. Frauen mit Tatendrang und Energie tragen das perfekte Businesskleid nicht zwangsläufig in gedecktem Beeren- oder Braunrot. Baumwolle und legerer Schnitt sorgen in der Freizeit für lässige Bequemlichkeit. Ein rotes Kleid glänzt solo oder erhält mit Accessoires frisches update. Immer wieder neu interpretiert, kommen rote Kleider als Pendant zum kleinen Schwarzen nie aus der Mode. Modedesigner diktieren neues Rot in nahezu jeder Saison als Trendfarbe. Kein Grund zum Schwarzsehen!

Die besten Schuhdesigns 2018 – Diese Damenschuhe beweisen Stil

Selbstbewusst und kreativ – das sind die Schuhtrends 2018. Im ersten Quartal präsentierten namhafte Designer bereits ihre ersten Kreationen. Die Schuhe setzen im Verhältnis zum Gesamt-Outfit dabei oft Akzente. Diese Regel verdient auch im Alltag Beachtung, denn zu viel des Guten wirkt schnell schrill. Ein dezentes Outfit mit passenden Accessoires und Schmuckstücken lässt sich durch besondere Schuhe jedoch stilsicher aufwerten.

Wie bei Designerschuhen für Frauen üblich, stehen in den Designer-Kollektionen vor allem die High Heels im Vordergrund. Aber auch Turnschuhe, in denen Models vor einigen Jahren gleich mehrfach über den Laufsteg schritten, feiern 2018 ein Comeback. Im Fokus stehen bei einigen der extravaganten Turnschuhen dieses Mal dicke Sohlen und ein Look, der an Science-Fiction-Filme erinnert. Sie lassen sich gut mit einer Tomboy-Optik vereinbaren, da sie betont lässig wirken.

Viele High Heels der neuen Generation zeichnen sich durch eine schlichte Grundfarbe aus, die durch ungewöhnliche Materialien umso gekonnter in Szene gesetzt wird. Ein gutes Beispiel dafür sind die teilweise transparenten Damenschuhe. Unter anderem Balmain und Valentino setzen Transparent-Trend fort – das Schuhwerk lässt sich gut mit den ebenfalls transparenten Taschen kombinieren, die bereits 2017 in den Modegeschäften zu finden waren. Wer sich dem transparenten Trend anschließen möchte und noch keine solche Tasche besitzt, sollte unbedingt nachrüsten.

Bei den Formen zeichnet sich 2018 eine klare Richtung ab. Viele Damenschuhe laufen spitz zu. Feminine Absätze, die die Beine optisch strecken und dadurch länger erscheinen lassen, sind wie immer sehr beliebt. Frauen, die nicht jeden Tag auf High Heels laufen möchten, können sich jedoch über etwas Abwechslung freuen: Einige Designer stellen zu Anfang des Jahres eindrucksvoll unter Beweis, dass auch Midi-Absätze mit geringer Höhe in diesem Jahr einen Platz im Schuhschrank verdienen. Die eleganten Pumps passen zu fast jedem Outfit – vom Hosenanzug über schlichte Jeans bis hin zum Etui- oder Minirock.

Auch der Blockabsatz ist wieder häufiger zu sehen und kommt vor allem bei Stiefeln und Damen-Boots zum Einsatz. Dieser Style offenbart sich in erster Linie als Freizeit-Look: Hier wirken sie vor allem zu Röcken mit Strumpfhosen als Blickfang.

Zahlreiche Applikationen schmücken die neuen Designs 2018. Statt Schnallen und Nieten, die in den letzten Jahren dominierten, sieht man immer häufiger Pailletten und Spitze. Die Materialien, die dabei verwendet werden, sind sehr vielfältig: Kunststoff, Metall und Stoff sind besonders häufig zu sehen – nicht nur einzeln, sondern teilweise auch in Kombinationen.

Einzigartige Hochzeitstorten: Lecker und attraktiv

Sie ist das heimliche Highlight auf jeder Hochzeit und sollte nicht nur optisch etwas hermachen: Die Hochzeitstorte muss attraktiv gestaltet sein und natürlich auch geschmacklich überzeugen.

Was man bei der Auswahl der Torte beachten muss und wie sie das Brautpaar standesgemäß repräsentiert, erfahren zukünftige Eheleute hier:

Die passende Größe:

Damit jeder Gast auch etwas von der Torte abbekommt, muss im Vorfeld die richtige Größe gewählt werden. Aber nicht nur die Anzahl der Gäste muss bei der Wahl der Hochzeitstorte bedacht werden, möchte das Brautpaar die Torte zum Highlight machen, muss eine pompöse und otpisch gut präsentierte Torte her.

Wichtig ist aber vor allem, dass alle Gäste ein Stück abbekommen können.

Individuelle Formen für einzigartige Torten

Vorbei sind die Zeiten in der es dreistöckige Hochzeitskuchen gab. Die kreativen Tortenbäcker machen heute jeden Traum wahr. Hier kann sich ein talentierter Bäcker ausleben und die Individualität des Brautpaares ausdrücken. Habt ihr ein gemeinsames Hobby? Torten mit Sportmotiven oder Achterbahnen für die Waghalsigen Brautpaare sind heute keine Schwierigkeit mehr. Wichtig ist, dass ein talentierter Bäcker sich der Herausforderungen einer Motivtorte stellen kann. Auch flache Torten in Form der Bibel mit dem Trauspruch verziert oder mit einem essbaren Fotoaufleger mit einem Bild des Brautpaares sorgen für eine ganz besondere Hochzeitstorte.

Mehrstöckige Hochzeitstorten

Ein Klassiker, aber immer noch beliebt sind die mehrstöckigen Torten, die dank einer festen Füllung ohne Etagere halten. Hier haben Paare die Möglichkeit, diese mit Fondant und essbarer Dekoration zu verzieren. Unterschiedliche Geschmacksrichtungen der einzelnen Torten sollten nach dem Gusto des Paares ausgewählt werden.

Ebenfalls sehr prunkvoll und optisch ansprechend sind Mehrstöckige Hochzeitstorten mit Etageren. Da die Torte optisch auseinander gezogen werden, entsteht ein Eindruck, einer sehr großen Torte. Der Vorteil von Torten mit Etageren ist der, dass dank des Zwischenraumes viel Platz für Dekoration ist. Echte Rosenblüten, frische Früchte oder kleine Figuren zwischen den Etagen , zum Beispiel bei einem Paar mit Kindern, können auf den Zwischenräumen hübsch angerichtet werden.

3D Torten Figuren

Voll im Trend sind 3D Torten Figuren, die eine Hochzeitstorte zum einzigartigen Schmuckstück machen. Hier lässt man das Brautpaar in einem speziellen Studio von allen Seiten fotografiert und so eine kleine Kopie der abfotografierten Personen entstehen kann. Auf einer Hochzeitstorte macht sich so eine Figur natürlich super, denn so gibt man der Torte ein einzigartiges und individuelles Äußeres. Ob romantisches Paarfoto oder lustiger Schnappschuss, eine solche 3 D Figur auf der Hochzeitstorte sorgt für Aufsehen.

Taylor Swift setzt neuen Trend in Sachen Long Bob

US Star Taylor Swift ist gerade was ihre Frisur angeht, immer für eine Überraschung gut. Was sie trägt, ist nicht nur sofort Trend, sondern wird von Frauen auf der ganzen Welt kopiert.

Ihr neuester Haar-Coup: nach Perücken, dunkler Mähne und Pixie Schnitt, trägt die Sängerin nun einen bloßen Long Bob mit Pony. Auch bei der Wahl der Haarfarbe kommt die Grammy Gewinnerin wieder ganz zurück zur Natur. Ein weiches Blond sieht nicht nur besonders natürlich aus, sondern wirkt durch Kontrast-Strähnen wie von der Sonne geküsst.

Das Besondere am neuen Look: er sieht undone aus. Und damit wird der Long Bob auf neue, interessante Art und Weise interpretiert. Sanfte Wellen, wildes Pony und nicht geglättet wirken wie eine moderne Interpretation von Uschi Obermaier. Der Schnitt wirkt nicht nur frech und rebellisch, sondern sieht auch zur Jeans oder zu einer Abendrobe toll aus.

Der Taylor Swift Long Bob hat aber noch einen weiteren, entscheiden Vorteil. Das schmale, längliche Gesicht der Sängerin wird durch die halbe Länge und die sanften Wellen perfekt betont.

Besonders für Frauen mit hoher Stirn ist dieser Schnitt interessant, denn diese wird durch das lange, fransig geschnittene Pony perfekt überspielt.

Mit dem neuen Long Bob mit Beach Waves liegt Taylor Swift auch noch absolut im Alterstrend, denn nicht nur junge Frauen, sondern auch gestandene Ladys können diesen unkomplizierten Look perfekt tragen. Weiche Karamellnoten zaubern nicht nur einen natürlichen Sommerlook, sondern sorgen auch für einen strahlenden Teint.

Auch in Sachen Styling kann sich die neue Frisur von Taylor Swift sehen lassen. Mit wenigen Handgriffen und etwas Haargel lässt sich die wilde Mähne nämlich zu einem eleganten Sleek Look zurück kämmen. Und auch beim Sport sind die Haare im Handumdrehen aus dem Gesicht. Dank der Länge kann nämlich bequem ein lässiger Pferdeschwanz, aber auch ein Dutt gebunden werden. Ein Schnitt, und unendlich viele Tragemöglichkeiten.

Taylor Swift zeigt, dass ein Long Bob keinesfalls langweilig aussehen muss und liegt damit voll im Trend. Der Schnitt der Sängerin ist dabei ein echtes Multitalent, denn er steht Frauen mit allen Gesichtszügen und Figuren perfekt und unterstreicht die natürliche Schönheit.

Hochzeitsschleier: Wie wählt man die richtigen?

Aufwendig oder schlicht, kurz oder lang, romantisch oder puristisch, traditionell in Weiß oder ganz modern in Creme, der Brautschleier ist ein wichtiges Accessoire rund um das Brautkleid. Der Schleier garantiert ein harmonisches Gesamtbild, unterstreicht den Stil und das Wesen der Braut und ist untrennbar mit der modernen Brautmode verbunden.

Brautschleier passend zum Hochzeitskleid

Der Hochzeitstag ist zweifellos der schönste Tag im Leben. Verständlich, dass die Braut perfekt gekleidet und gestylt vor den Traualtar treten möchte. Neben dem einzigartigen Hochzeitskleid spielt der Schleier am Hochzeitstag eine wichtige Rolle. Die Auswahl ist groß und deshalb findet jede Braut einen perfekt zum Kleid passenden Schleier.

Der Schleier muss zum Hochzeitskleid passen

Entscheidet sich die Braut für ein schlichtes Brautkleid, passt ein opulenter Schleier nicht so gut. Es bietet sich an, einen kurzen, dezenten Schleier ohne aufwendige Applikationen zu wählen. Andererseits kann ein auffällig designter Schleier ein schlichtes Kleid aufwerten. Trägt die Braut ein voluminöses Prinzessinnenkleid mit viel Spitze oder aufwendigen Stickereien, darf der Brautschleier ebenso auffällig gestaltet und opulent sein.

Welcher Schleier soll es sein?

Es gibt unterschiedliche Schleiermodelle und Schleiervarianten, die sich hervorragend als Ergänzung zum Hochzeitskleid eignen. Besonders schön und romantisch ist der traditionelle, bis zum Boden fallende Schleier, der gerne bei kirchlichen Trauungen getragen wird. Diese Hochzeitsschleier sind romantisch und oft mit aufwendigen Stickereien verziert. Kurze Schleier, die nur bis zur Schulter fallen, sind die richtige Wahl bei schulterfreien Brautkleidern oder bei Kleidern mit einem tiefen Rückenausschnitt. Die Braut trägt zwar einen Schleier, aber der oft extravagant gestaltete Rückenausschnitt des Kleides bleibt sichtbar. Kurze Schleier sind meistens schlichter und kommen ganz ohne Verzierungen aus. Kurzschleier punkten dafür mit ihrem edlen Design.

Traditionelles trifft auf Modernes

Der Schleier ist keine Erfindung unserer Zeit. Schon seit dem 4. Jahrhundert kommt im Christentum der Brautschleier zur Anwendung und symbolisiert die Unschuld der Braut. Heute ist der Schleier ein unverzichtbares Accessoire, der kunstvoll in die Frisur eingebunden wird und die Persönlichkeit der Braut unterstreicht. Feiner Tüll, Seidenorganza, zarte Spitze, kurz, mittellang oder bis zum Boden fallend, der Schleier lässt die Braut zum Mittelpunkt jeder Hochzeitsgesellschaft werden.

Für jede Hochzeit den richtigen Schleier

Die Auswahl an Brautschleiern ist sehr groß. Neben dem traditionellen Weiß und dem trendigen Creme, sind Schleier für mutige Bräute in unterschiedlichen Farben erhältlich. Vom kräftigen Rotton, über Kornblumenblau bis hin zu zarten Pastelltönen reicht die Farb- und Variantenvielfalt. Die aufwendige Verarbeitung und die raffinierten Details, wie Stickereien, Perlen oder Blumenapplikationen, machen den Schleier zu einem unverzichtbaren Accessoire am schönsten Tag im Leben jeder Frau.

Die angesagtesten Sonnenbrillen für Frühling und Sommer

Sobald die Tage wieder etwas länger werden und die ersten warmen Sonnenstrahlen durch die Wolken brechen, holen wir unsere geliebte Sonnenbrille hervor. Dieses Accessoire schützt unsere Augen nicht nur vor schädlichem Sonnenlicht, sie komplettiert auch unser Styling.

Welche Modelle diesen Frühling angesagt sind und welches Modell am Strand im Sommer eine gute Figur macht, zeigen wir hier:

Sonnenbrillen mit runden Gläsern

Der 60er Jahre Klassiker, den schon der berühmte Beatle John Lennon so gerne getragen hat: Die runde Sonnenbrille ist auch in diesem Frühjahr wieder up to date. Ein leichtes Hippie-Styling wird mit der runden Sonnenbrille abgerundet. Zur offenen Lockenmähne und einem luftigen Sommerlook passt dieses Accessoire besonders gut. Zum angesagten Retro-Style sind Sonnenbrillen mit runden Gläsern ein absolutes Highlight.

Transparenz zeigen

Transparente Sonnenbrillen sind im Sommer 2018 der absolute Trend. Größer Brillenrahmen in transparenter Optik, dafür mit gefärbten Gläsern in zarten Pastelltönen gehören dieses Jahr zu einem frischen Sommeroutfit einfach dazu. Auffällige Formen machen die transparenten Gestelle zum Hingucker.

Matrix Sonnenbrille

Hauptfigur Neo aus den matrix-Filmen trug ein mini Modell einer Sonnenbrille. Auch Jahre nach den erfolgreichen Filmen gedenkt man mit dem diesjährigen Sonnenbrillen-Trend dem berühmten Agenten aus den Sci-Fi Filmen. Sehr schmale Brillen mit extrem kleinen Gestellen sind nun auf den Nasen der heißesten Modeblogger zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gestell in klassischer Form, zum Beispiel eckig gehalten ist, oder in sehr schmaler Herzvariante daherkommt. Hauptsache man hält es so klein wie Möglich.

Niemals wegzudenken: Die Pilotenbrille

Dieser Klassiker ist nach wie vor ein beliebtes Accessoire. Die Pilotensonnenbrille bleibt auch in diesem Sommer unser liebstes Stück. Ein zarter Rahmen in funkelndem Silber, transparente Gläser in sanften Farben, so lieben wir dieses zeitlose Modell. Zum rockigen Style ist die Pilotensonnenbrille ein must-have.

Ausgefallene Rahmen

Wir sehen Herzchen, oder Sterne, oder Katzenaugen. In diesem Sommer dürfen wir mit ungewöhnlichen Sonnenbrille auf uns aufmerksam machen. Besonders angesagt: Sonnenbrillen in Diamantenform. Diese übergroßen Modelle setzen sich hippe Modeexperten jetzt besonders gern auf die Nase.
Modische Sonnenbrillen in unterschiedlichen Formen sind für die mutigen Fashionvictims dieses Jahr ein Must-have. Wie einst Elton John, ziehen wir nun mit bunten Gestellen in witzigen Formen alle Blicke auf uns.

Weiß wie Schnee

Nicht nur im Skiurlaub lieben wir den clean chic. Sonnenbrillen mit weißen Gestellen machen einen straighten Look komplett. Mit einem edlen Design strahlen die weißen Sonnenbrillen mit den Strahlen um die Wette und runden ein elegantes Outfit als Accessoire ab. Besonders Brillen mit großen Rändern im Retrodesign sehen in klarem Weiß besonders elegant aus.

Im weißen Sommeroutfit machen wir dann perfekt gestylt eine gute Figur.