Kurze Kleider für die Bräute: süß und sexy

Ob Brautkleider lang oder kurz – der richtige Anlass für sie möchte gefunden werden. So gibt es Anlässe, an denen ein kurzes kleid nicht angebracht ist – und gänzlich andere Anlässe, an denen sie passender sind als die längere Variante.

1. Wann kann man kurze Kleider tragen?

Bei Kleider ist es wie mit der Variation von Frauen die sie tragen. Es gibt farbige Kleider, das schlichte weiße Kleid, sexi Kleider oder aber die sehr schlichten Variationen. Genau wie jede Frau unterschiedlich ist, so sind es auch die Kleider.

Obwohl die Geschmäcker so unterschiedlich sind, stellt sich dennoch die Frage, welche Anlässe kurze Brautkleider rechtfertigen und wann es eher unangebracht wäre.

Entscheidend ist in erster Linie die Location. Bei einer traditionellen Hochzeit auf einem Schloss ist es eher unangebracht, den klassischen Look zu sexi zu gestalten. Wichtig ist dann, dem Anlass entsprechend ein langes Brautkleid zu tragen, da die konservative Stimmung der Location nicht durch den Stil des Brautkleides gebrochen werden sollte. Denn nach wie vor stehen lange Kleider für eine klassische Eleganz, welche den gesamten Grundton der Hochzeit prägt.

Feiert man jedoch in einer moderneren Location, bei der der Dresscode etwas gelockert und dadurch modischere oder auch extravagantere Kleider erlaubt sind, so ist es gut denkbar, auch ein kurzes Kleid zu tragen. Dort bricht dann der STil nicht zu sehr mit der Location und die Braut ist trotzdem klassisch gekleidet.

2. Welche Accessoires sind für Kleider in kurz wichtig?

Bei kurzen Brautkleidern muss die Auswahl der Accessoires sehr dezent erfolgen. Das kurze Kleid wirkt bereits aufmersamkeitserregend genug und aus diesem Grund muss der Rest des Looks der Braut eher bedeckt gehalten werden. Aus diesem Grund ist alles, was über schlichte Schleicher und Halsketten hinaus geht in der Tat schwierig.

Denkbar wäre, einen kurzen Schleier zu verwenden. Hat man diesen mit leichter Spitze gewählt, so kann auch noch ein Collier getragen werden. Geht es dann an die Auswahl von Armbändern, so ist zu beachten dass diese nicht die Schwere des Looks auf sich ziehen: dezent gewählte dünne Armbänder sind dann eher notwendig als breite Schnallen.

Die Auswahl der Schuhe ist ein weiterer Punkt, der bei kurzen kleidern immense Beachtung erfordert. Da der Fokus vor allem auf die Beine und Schuhe gerichtet ist, dürfen diese den Look nicht brechen und sollten sowohl farblich als auch stilistisch gut zur Wahl des Kleides passen. Es empfiehlt sich, denselben Farbton wie das Kleid zu verwenden.

Die Höhe der Absätze ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wichtig ist hier, dass die Braut sich auf diesen Absätzen auch wohlfühlt. Zu hohe Absätze nehmen Selbstsicherheit und diese ist beim Tragen eines kurzen oder gar farbigen Brautkleides der Hauptfaktor.

Die Accesoires sind daher ein wichtiger Bestandteil des Looks und sollten mit Bedacht gewählt werden.