Der Minirock- immer noch up to date

War der Minirock vor einigen Jahrzehnten noch ein Kleidungsstück dass Aufsehen und gar Empörung erregte, ist der beliebte Klassiker heute an sommerlichen Tagen kaum noch wegzudenken.

Aber warum ist der Minirock weiterhin so beliebt und wie sieht der Trend in diesem Jahr aus?

Es wird knapp – Der Micro-Mini ist Mega angesagt

Immer höher wird das Bein wenn wir uns jetzt mit den angesagten ultra-kurzen Miniröcken auf die heißen Straßen wagen. Der sogenannte Micro-Mini ist der Sommerhit in dieser Saison. Besonders für Tage mit sehr sommerlichen Temperaturen ist dieser Trend geeignet, denn er lässt der Haut den nötigen Platz zum atmen. Doch Vorsicht: Nur sehr schlanke Frauen mit durchtrainierten Beinen sollten bei diesem Trend aufspringen, denn das kurze Stückchen Stoff verhüllt fast gar nichts.

Micro Minis kommen jetzt in allen Varianten daher und sind daher so modern und beliebt. Ob in knackiger Lederoptik, die optimal zum rockigen Lifestyle passt oder vom Designer in dezenten Farben, mit dem Micro Mini sind wir zwar knapp, aber dennoch gut bekleidet.

Damit der Style mit dem bisschen Stoff nicht billig wirkt, sollte man beim Oberteil zu einem lässigen Stück greifen, dass etwas verhüllender wirkt. Zum Micro-Mini geht vom coolen Print-Shirt bis zum Wollpullover alles was gefällt.

Der Minirock geht immer

Seit der Minirock die Modewelt in den 60er Jahren regelrecht revolutionierte, ist er aus den Kleiderschränken von modebewussten Ladies nicht mehr wegzudenken. Der Klassiker ist so vielseitig wie die Mode selbst und er steht schlanken Frauen immer. Der immer noch angesagte Minirock ist vor allem wegen seinem Tragekomfort und der vielseitigen Kombinationmöglichkeit so beliebt. Man kann ihn ganz klassisch mit Rollkragenpullover bürotauglich stylen, macht nach Feierabend mit einem coolen Shirt aber auch eine gute Figur. Er wirkt sexy, Frauen und Männer blicken der selbstbewussten Minirock-Trägerin gerne hinterher, dennoch bleibt das Outfit mit einem Minirock aus hochwertigen Materialien ein edles Outfit.

Auch kurvige Girls dürfen Minirock tragen

Längst sind die Zeiten vorbei wo sich Damen mit üppigeren Figuren mit Zeltähnlichen Kleidungsstücken verhüllen mussten. Im Jahre 2018 darf man sich auch mit ein paar mehr Pfunden auf den Hüften gerne selbstbewusst und modisch zeigen. Der bequeme Minirock sollte daher auch nicht im Schrank von kurvigen Ladies zu finden sein.

Allerdings sollte man, wenn man nicht gerade gertenschlanke Beine vorzeigen kann, auf gutes Material und eine optimale Passform setzen.

Lycra oder Leder tragen auf und sollten damit ein No-go für üppige Fashionistas sein. Miniröcke, die nicht eng am Bein anliegen und ihm Bewegungsfreiheit lassen, können im Sommer gerne getragen werden. Aber auch hier gilt, wer viel Bein zeigt, der sollte den Oberkörper bedeckt halten. Wer trotz überflüssiger Kilos Bein zeigen will, betont damit seine schönen Beine, sollte aber gleichzeitig kleine Pölsterchen im oberen Bereich mit weiter ausgestellten Oberteilen verstecken.
So kann jede Frau im Mini eine gute Figur machen.