Die wichtigsten Frisurentrends der Stars und Sternchen im Frühjahr 2018

In diesem Jahr ist es unwichtig, ob Sie ihr Haar wellig, lockig oder glatt tragen. Im folgenden Artikel finden Sie eine Beschreibung der Frisurentrends für den Frühjahr/Sommer 2018. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie beim nächsten Frisörtermin einen neuen Haarschnitt aus.

1. (Long) Bob

Eine der wichtigsten Haarschnitte 2018 ist und bleibt der Bob. Diesen kann man in viele verschiedenen Varianten tragen, ob mit einem fransigen Pony oder gerade und minimalistisch geschnitten. Wenn Sie mögen können Sie den auch mit leichten Wellen im undone Look tragen und das sorgt für etwas mehr Abwechslung. Oder Sie tragen den Bob glatt und mit viel Föhnvolumen à la Rachel aus der Serie “Friends”, denn diese Frisur kommt nicht aus der Mode. Egal wie lang Sie den Bob gerne tragen oder mit welcher Ponyvariation, der Bob ist von den Frisurentrends nicht wegzudenken. Denn der Bob ist die perfekte Frisur für jede Frau und ihre Gesichtsform. Schließlich ist kaum eine andere Frisur so wandelbar und schmeichelhaft wie der halblange Schnitt. Lassen Sie sich von Ihrem Frisör beraten.

2. Baby Bangs oder Fransen

Manche von uns haben diese Frisur bereits unbeabsichtigt getragen, wenn wir beim Nachschneiden des Ponys etwas zu enthusiastisch mit der Schere waren. Zuletzt gesichtet bei Emma Watson, die diese Frisur auf dem roten Teppich trug. Dennoch haben Baby Bangs oder auch Mikro-Fransen genannt gerade in diesem Jahr ihren Moment – auch wenn es Geschmackssache ist.

3. Short Cuts

In den letzten Jahren haben Kurzhaarfrisuren in der Damenwelt wieder aufgeholt und das nicht nur inspiriert durch das freche Model Cara Delevingne oder Die Tribute von Panem-Star Jennifer Lawrence. Sondern auch weil Kurzhaarschnitte praktisch sind, Sie jünger und frecher aussehen lassen. Ob radikal kurzgeschnitten oder im Pixie-Cut, der Kurzhaarschnitt bietet viele Möglichkeiten. Der Kurzhaarschnitt ist nicht für jede Gesichtsform geeignet, doch wer ihn tragen kann, der erlebt ein ganz neues Lebensgefühl durch die neu gefundene Freiheit auf dem Kopf. Vorausgesetzt sind ein ovales, schmales Gesicht und ein reines Hautbild.

4. Naturlocken

Sollten Sie in den letzten Jahren jeden Morgen zum Glätteisen gegriffen zu haben, so ist jetzt der Zeitpunkt diesen im Schrank zu lassen. Fragen Sie beim Frisör Ihres Vertrauens nach einem Haarschnitt, der etwas Gewicht und Masse von Ihren Locken nimmt. Danach liegen Ihre Locken natürlich und in einen guten Diffusor investiert, kann dieser ein wenig bei der Sprungkraft Ihrer Haare nachhelfen. Auch die wandelbare Jennifer Lawrence zeigte sich auf einer Gala mit ihren Naturlocken.

Am Ende ist es nicht wichtig für welche Frisur Sie sich entscheiden. Die Hauptsache ist, Sie sind glücklich mit Ihren Haaren und haben wundervolle Tage in der Sonne.

Warum wir gerne in unseren long Sleeve Sweatern versinken

Sie sind seit vielen Jahrzehnten aus unseren Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken, wir lieben sie, weil sie uns warm halten und wir uns tief in sie einkuscheln können: Long Sleeve Sweater sind auch in diesen kühlen Tagen angesagt.

Aber warum hält sich der Sweater Trend auch nach all den Jahren?

Long Sleeve Sweater sind vielseitig

Die bequemen Sweater lassen sich zu jeder Gelegenheit tragen. Klassische Sweater mit langen Arm lassen sich modisch in allen Lebenslagen präsentieren. Feminin geschnittene Long Sleeve Sweater, die jetzt überall in den Läden zu finden sind, können ganz lässig mit einer engen Jeans als casual Style getragen werden oder runden einen femininen Look mit Rock ab. Mit einem Blazer können sie dich sogar im Bürotauglichen Stil schön warm halten.

Long Sleeve Sweater sind so beliebt, weil sie jedes Outfit komplettieren und sich so vielseitig kombinieren lassen. Dies macht die coolen Sweater zum echten Allround-Talent.

Wir lieben es, sich in Sweater einzukuscheln

Coole Sweater im Oversize Stil geben uns ein gefühl von Behaglichkeit. An einem verregneten WOchenende, wo wir gerne im Sweater und Jogginghose unsere liebsten Serien schauen, sind sie ein bequemes und kuscheliges Kleidungsstück. In den großen Sweatern können wir versinken und fühlen uns niemals eingeengt. Long Sleeve Sweater sind bequem und passen einfach zu einem entspannten Tag in den eigenen vier Wänden.

Besonders an kalten Tagen möchten wir uns einfach in unsere Lieblings Sweater einmummeln und den Tag genießen. Dafür brauchen wir bequeme und lässige Kleidungsstücke, die uns ausreichend Bewegungsfreiheit bieten und uns beim Lümmeln auf dem Sofa nicht einengen. Mit den angesagten Sweatern können wir gemütlich rumliegen und faulenzen und fühlen uns dennoch immer gut eingemummelt und können dem Wetter draußen trotzen.

Wir setzen Statements

Die klassischen Long Sleeve Sweater stammen aus der Skaterszene, die ebenfalls großen Wert auf Bequemlichkeit und Funktionalität legen. Die coolen Jungs von der HalfPipe haben diesen lässigen Look modern gemacht und tragen ihn auch heute noch. Aber nicht nur Skaterboys lieben ihre Sweater heute. Auch coole Fashionistas haben den coolen Look schnell übernommen. Mit großen Schriften auf den Sweatern sagen sie ihre Meinung. Heute findet man die längst nicht aus der Mode gekommenen Pullis oft im lässigen Oversize Look mit angesagten Print. Wer kein klares Statement setzen will, der findet aujch viele Long Sleeve Sweater mit femininen Blumen Prints oder unifarben.

Zwischen chic gestylt und lässig

Mit dem hippen Long Sleeve Sweatern können wir die perfekte Symbiose zwischen chic und lässig schaffen. Durch die Vielseitigkeit der coolen Sweatern können wir uns auch in chic wohl fühlen. Wir lieben unsere gemütlichen Long Sleeve Sweater.

Das sind die Bikini und Badeanzüge Trends 2018!

Es wird wieder wärmer und für den ein oder anderen nähert sich schon jetzt der wohlverdiente Urlaub. Klar, dass man sich da mal genauer anguckt, was in 201 am Strand getragen wird. In Miami werden während der “Miami Swim Week” immer die aktuellen Trends im Bereich Swimwear vorgestellt. Ob Bikinis oder Badeanzüge – hier wird präsentiert, wie man sich im Urlaub oder im Schwimmbad am besten präsentiert.

Was steht im Sommer 2018 modisch im Trend? Wir stellen es vor!

Badeanzug oder Bikini?

Vor zehn Jahren war die Antwort darauf klar. Kaum jemand hätte freiwillig einen Badeanzug getragen. Er wirkte altbacken und unmodern. In den letzten Jahren aber nahm das Interesse an dem Klassiker wieder zu. Das nutzen die Modeindustrien, um ihn noch eleganter und schöner zu gestalten, sodass er nun wirklich Potential hat, dem Bikini den Rang abzulaufen.

Ob sportlich, unifarben, mit Testaufdruck oder gestreift, mit Bindedetails oder Cut-Outs – bei Badeanzügen bekommt man dieses Jahr eine tolle Auswahl geboten. Total im Trend liegt dabei übrigens ein hoher Beinausschnitt. Dieser verlängert optisch die Beine, strecken dadurch den gesamten Körper und machen dadurch schlanker.

Verzierungen, Cut-Outs, Schnürungen und Asymmetrie

2018 liegt bei der Beachwear das Besondere in den Details. Und von denen gibt es reichlich! Tiefe Dekolletés, ein hoher Beinausschnitt, raffinierte Schnürungen, Volants oder Rüschen – hier kommt definitiv jeder auf seinen Geschmack. Asymmetrie lenkt von Problemzonen ab. Wer zum Beispiel auf ein Bikini-Oberteil mit nur einem Träger setzt, zieht den Blick automatisch auf den Schulterbereich und weg vom Bauch. Sogar Einteiler ohne Träger gibt es in der großen Auswahl für 2018!

Aber bitte mit Farbe!

Bunt ist angesagt! Egal ob leuchtende Blautöne, softe Pastellnuancen oder auffälliges Colour-Blocking. Bei der Bademode darf dieses Jahr tief in den Farbtopf gegriffen werden. Natürlich ist auch ein schwarzer Bikini oder Badeanzug, der die Figur schmeichelt nie eine falsche Wahl. Auffallend häufig sieht man bei der Bademode dieses Jahr Rosa und Rot in sämtlichen Farbnuancen. Farblich das Unterteil und das Oberteil der Bikinis zu mischen darf man auch immer noch!

Jeder kommt auf seine Kosten!

2018 gibt es also nicht den einen Trend, der am Strand gilt. Man ist dieses Jahr viel freier in der modischen Gestaltung – so kommt jeder auf seine Kosten. Und das ist schließlich das Wichtigste – denn so macht die neue Mode auch jedem Spaß!

Das amerikanische Modelabel Abercrombie und Fitch

Das Unternehmen für gehobene Sport- und Freizeitbekleidung wurde 1892 von dem Amerikaner David Abercrombie in New York gegründet. Ezra Fitch, ein Stammkunde, beteiligte sich ab dem Jahr 1900 an dem Geschäft.

1992 brachte der Manager Michael Jeffries frischen Wind in das Unternehmen, indem er den Schwerpunkt auf teure Kapuzenpullover, Shirts und Jeans für junge Menschen legte. Doch Abercrombie und Fitch bietet nicht nur Mode für Kinder und Jugendliche an, sondern auch moderne Klassiker für Frauen und Männer.

Daran finden Damen Gefallen

In der Freizeit tragen die Damen Kleider aus leichten Stoffen in hübschen Pastelltönen. Auch Jeans gehören zu der alltagstauglichen Garderobe. Sie zeichnet sich durch einen guten Tragekomfort aus und ist besonders pflegeleicht. So lässt sich die trendstarke Hose besonders leger tragen. Dazu passen großformatige Karos sowie bestickte Oberteile mit orientalischen Einflüssen in Grün, Blau und Rot.

Kleidung kombinieren und Akzente setzen

Zurzeit sind übergroße Tops angesagt, bequeme Leggings, Jerseykleider und Camisoles in den aktuellen Farben. Egal, ob Boyfriend, Bootcut oder Skinny, eine Jeans wird bestimmt zum ständigen Begleiter. In Kombination mit den neuesten Tops und Strick in vielen Farben lässt sich ein prima Style gestalten. Zu der Garderobe passen herrliche Accessoires wie Taschen und Schuhe mit unterschiedlichen Absätzen.

So fühlen sich die Herren wohl

Für die Herren dreht sich in der kommenden Saison alles um Hemden aus reiner Baumwolle. So präsentiert sich das Oxford-Hemd mit einer Brusttasche und Button Down kragen. Zudem ist es so wunderbar pflegeleicht. Dazu eignen sich besonders Slim-Fit-Shirts, die in großer Farbauswahl zur Verfügung stehen. Besonders die praktischen Sets aus Hemd und Krawatte kreieren im Handumdrehen ein modernes Outfit. Wie bei den Damen stehen das klassische Muster oder die Pastelltöne im Vordergrund und sorgen für eine ausgesprochen angenehme Erscheinung.

Zu jedem Anlass das passend gekleidet

Täglich gut angezogen sein und sich trotzdem wohlfühlen. Das ist mit der richtigen Auswahl von Hemd und Hose möglich. Beides bietet das breit gefächerte Sortiment an. Hier ist für jeden Anlass das Richtige dabei – sowohl das Hemd mit Manschetten zur Hochzeit als auch ein Oberteil für die Freizeit. Von Shorts bis hin zur Jogginghose ist die Auswahl der Beinkleider enorm. Zum Beispiel gibt es die Cargo Shorts aus reiner Baumwolle in sechs verschiedenen Farben. Eine Alternative ist die leichte Hose, auch Chino Pants genannt. Das Modell ist in verschiedenen Längen erhältlich und Taillenweiten.

Die Bekleidung für Damen und Herren ist bequem im Onlineshop bestellbar.

Jimmy Choo Pre-Fall

Wer bereits jetzt die brandaktuelle Pre-Fall Kollektion des asiatischen Designers gesehen hat, der weiß, es wird knallig in diesem Jahr, denn der aus Malaysia stammende Schumacher, der für edle Schuhe bekannt ist, setzt in diesem Jahr auf auffällige Farben.

Diese Kollektion ist was für Sugar-Babes

Jimmy Choo wählt für seine aktuellste Kollektion die absoluten Lieblingsfarben der it-girls aus und designte zartes Schuhwerk in knalligen Bonbonfarben. Ob Pumps, Ballerina oder bequeme Flats, mit den Edelschuhen in zartem rose rundet die Trägerin ein feminines Outfit perfekt ab. Die bequemen Schuhe aus weichem Nappaleder schmiegen sich der individuellen Passform des Fußes genau an und sind so auch nach einigen Stunden auf den hohen Hacken noch angenehm komfortabel.

Sommerliches Choo-Werk

Die aktuelle pre-Fall Kollektion bietet neben den klassischen Edelschuhen des weltberühmten Herstellers auch wieder ausgefallene Schuhe, die nicht nur die zarten Füße von Hollywoodstars oder adeligen Damen zieren sollen. Schon edel klingen die Namen der Hingucker in dieser Kollektion, denn Soraya und Romy werden bei jedem Outfit auffallen.

Spitze Pumps, in Rot, weiß oder silber mit großen Cutouts, aus perforierten Leder setzen den Fuß gekonnt in Szene. Ob zur edlen Abendgarderobe oder sportlich mit Jeans und Bluse kombiniert, dieser Schuh ist ein echter Eyecatcher und nicht nur an heißen Tagen ein lieb gewonnener Begleiter.

Nomen es Omen

Etwas sportlich und lässiger kommen die hochhakigen Sandalen aus der Pre-Fall Kollektion des Schuhdesigners daher. Für einen Abend im Strandcafe oder im noblen Yachthafen eignet sich dieses sportlich elegante Schuhwerk allemal. Bailey kommt in einer anschmiegsamen Silhouette daher, die sich dank des hochwertigen Nappaleders auch nach langem Tanzen noch angenehm und bequem anfühlt. Mit einem großflächigen All-Overprint mit dem bekannten Slogan des Designers werden diese sportlichen Schuhe zum echten Hingucker.

Wir lieben es lässig

So cool wie Jimmy Choo selbst, so sind auch die eleganten Wedges aus der diesjährigen Pre-Fall Kollektion, die ab sofort vorzubestellen ist.

Wer einen lässigen Stil bevorzugt, aber auch komfortable und edle Schuhe dennoch nicht verzichten möchte, dem könnten die klassischen Wedges aus dem Hause Jimmy Choo gefallen. Mit hohem Korkabsatz und sanften Wildleder schmiegt sich der bequeme Schuh an den Fuß der Trägerin an. Ob lässig zum casuallook kombiniert oder zum Strandoutfit, mit diesem edlen Schuh liegt man immer richtig.

Die passende Handtasche

Natürlich wird diese Kollektion des beliebten Designers auch wieder mit den passenden Handtaschen zu den vorgestellten Edelschuhen abgerundet. Da finden wir zu den edlen Pumps und Flats kleine Handtaschen in viereckigen Ausführungen, die den Look der edlen Dame umschmeicheln. Kleine Clutches für das Allernötigste sowie stylische Rucksäcke für einen lässigen Alltagsstyle.

Wir freuen uns auf die neuste Kollektion von Stardesigner Jimmy Choo.

Mäntel mit Leopardenmuster – Wenn Mode auf Wildnis trifft

Leoparden üben eine ganz besondere Faszination auf uns aus. Die wilden Raubkatzen mit ihrem einzelgängerischen Charakter haben viele Modedesigner inspiriert. Infolgedessen gibt es viele Kleidungsstücke, die von einem Leopardenmuster geziert werden. Dazu gehören selbstverständlich auch Mäntel. Durch ihr glamouröses Flair werten sie das Outfit auf und verleihen dem Träger einen Hauch von Unabhängigkeit. Die Muster werden in der Modewelt auch als Leo-Prints bezeichnet und gehören derzeit zu den beliebtesten Trends. Besonders die flauschigen Leopardenmäntel erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Angst vor Tierschützern brauchen Sie jedoch nicht zu haben. Denn selbst die anmutigsten Mäntel bestehen heutzutage nicht mehr aus echtem Leopardenfell, sondern aus ganz regulären Materialien. Dennoch trauen sich viele Frauen den Look nicht zu. Sie haben Angst billig zu wirken und von ihren Mitmenschen verurteilt zu werden. Wir halten diese Angst jedoch für unbegründet. Mäntel mit Leopardenmuster können nämlich ganz schön stilvoll sein.

Mäntel mit Leo-Print richtig kombinieren

Zugegebenermaßen ist ein Mantel ein großflächiges Kleidungsstück und es gehört daher schon ein wenig Mut dazu, um sich an einen mit Leopardenmuster heranzuwagen. Leider werden entsprechende Muster von manchen Menschen immer noch mit Freudenmädchen assoziiert, was wir jedoch nicht zeitgemäß finden. Dennoch gilt es den Leo-Look richtig zu kombinieren, um nicht in eine Fashion-Falle zu tappen und ungewollte Aufmerksamkeit zu erregen. Die erste Grundregel ist daher: Weniger ist mehr. Falls Sie sich für einen Mantel mit Leopardenmuster entscheiden, sind weitere Prints ein absolutes Tabu. Diese führen zum Stilbruch. Daher gilt es mit dezenten und einfarbigen Kleidungsstücken zu kombinieren. Mit schwarzer Kleidung können Sie wenig falsch machen.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass die anderen Kleidungsstücke nicht zu sexy wirken. Ansonsten werden Sie womöglich in eine Schublade gesteckt. Ein Minirock ist daher nicht zu empfehlen. Stattdessen sollten Sie einen Bleistiftrock wählen oder eventuell sogar eine sportliche Jeans tragen. Von High-Heels ist in jedem Fall Abstand zu nehmen. Flache Schuhe sind die bessere Wahl. Am besten versuchen Sie einen lässigen Stil zu verfolgen. Schauen Sie, dass Sie keine hautengen Kleidungsstücke zu Ihrem Leo-Mantel tragen. Gerade hautenge Leggings sind ein absolutes No-Go und sollten daher um jeden Preis vermieden werden. Wichtig ist auch das richtige Make-up. Die Grundregel lautet hier dezent und vorsichtig.

Schwarze Lederjacken werden nie out!

Total angesagt und dass seit über einem halben Jahrhundert, ist die schwarze Lederjacke! Es gibt kaum Kleidungsstücke, die solange Bestand haben und sogar in Erinnerung bleiben. In früheren Zeiten diente die schwarze Lederjacke dazu, Rebellion, Stärke und Stärke zu zeigen. Heute sind schwarze Lederjacken aus den Schränken kaum wegzudenken. Jeder sollte eine besitzen, denn in jeden Stil kann sich die Jacke aus Leder gut ins Gesamtbild einfügen.

Wirkung:

Hochwertig, sexy und elegant wirkt die schwarze Lederjacke durch die Kombination mit entsprechenden Kleidungsstücken. Die Jacke hat einfach das gewisse Extra und birgt Charakter. Frauen werden durch die schwarze Lederjacke interessant und sexy, während Männer unnahbar und wild wirken.

Qualität:

Eine schwarze Lederjacke wird zum jahrelangen Begleiter. Das Material ist kaum kaputt zu kriegen. Widerständig und fest sind die Eigenschaften von Leder und daher sind schwarze Lederjacken äußerst robust und langlebig.

Pflege:

Während Stoffwaren regelmäßig gewaschen werden müssen, da sie schnell Flecken und Schmutz aufnehmen, muss die schwarze Lederjacke kaum gepflegt werden. Verunreinigungen werden abgewischt und eine einfache, seltene Reinigung ist völlig ausreichend. Das Imprägnieren kann bei Bedarf gemacht werden, ist aber selten notwendig.

Dünne Materialien sollten auf die Wäsche in der Waschmaschine verzichten.

Kombinationsvielfalt:

Schwarze Lederjacken kombiniert mit kurzen Röcken werten das sexy Erscheinungsbild auf. Sie machen den Look etwas nobler und sorgen für das erotische Prickeln.

Mit Jeans und Kapuzenpullover wird der lässige Stil unterstrichen. Der lässige Schnitt der schwarzen Lederjacke sollte hierfür gewählt werden.

Aber auch ein eleganter Stil mit Stoffhosen und Blusen wirkt in Kombination mit der schwarzen Lederjacke noch eleganter. Hierfür bieten sich schwarze Lederjacken im Blazer-Schnitt hervorragend an.

Wenn der Charakter von Leder besonders zur Geltung kommen soll, kann die schwarze Lederjacke mit passenden Lederstiefeln oder High Heels aus Leder kombiniert werden.

Ausführungen:

Schwarze Lederjacken sind erhältlich in kurzer Form. Bereits über der Hüfte enden die Jacken und sind optimal für das sexy Outfit. Jacken aus Leder, die bei der Gürtellinie enden, passen sich jeden Stil an. Längere Ausführungen bieten sich in Kombination mit dem Business-Look an. Um die Einzigartigkeit und den eigenen Geschmack hervorzubringen, gibt es schwarze Lederjacken mit Verzierungen. Zum Beispiel Nieten, Aufdrucke, große Verschlüsse und Gürtel betonen die eigene Note.

Verschiedene Schnitte

Aus Nappa gefertigte schwarze Lederjacken eignen sich für Frühling und Herbst, da das Material bestens vor Wind und Wetter schützt. Wildleder ist dicker und hält bei Wintertemperaturen warm. Bei besonders niedrigen Temperaturen sind schwarze Lederjacken mit Schafsfell gefüttert angenehm.

Leicht und doch warm : Jacken mit Daunen der Canada Goose

Daunenjacken sind auch in diesem Frühling ein absolutes Must-Have. Besonders die Federn der Canada Goose eignen sich hervorragend um uns in kuscheligen Jacken zu wärmen. Denn sie können die Wärme gut isolieren und uns somit lange warm halten, auch ohne dass wir in dick gepolsterten Winterjacken wie aufgeplustert aussehen.

Daunenjacken sind super kuschelig

Jacken, die im Kern die Federn der Canada Goose haben, halten uns lange warm und sind besonders kuschelig. Die Daunenjacke benötigt dabei keine Massen an Federn, sondern durch die hohe Isolationskraft, die auch die Gänse in Kanada schön warm hält, wird für die Herstellung der leichten Jacke nur ein Mindestmaß an Federn benötigt. Somit sind die kuscheligen Jacken auch nicht zu sehr mit Federn aufgeplustert, sondern bleiben dennoch schön schmal und anschmiegsam und machen an kalten tagen eine besonders gute Figur. Wir alle kennen das Dilemma in der Winterjackensaison und möchten gerne auf Jacken verzichten, die uns Träger dank dicker Füllung schnell optisch um einige Kleidergrößen verstärken. Nicht so bei einer anschmiegsamen Jacke aus leichten Federn der Canada Goose, die auch dank kleiner Federfüllung schön warm hält.

Wir kommen nicht ins Schwitzen

Die Federn der Canada Goose befinden sich bei dem Flugtier unter dem Bauch, wo sie die Wärme isolieren und beständig an das Tier abgeben können. Auch in den kältesten Tagen, die in Kanada viele Grade unter Null kalt werden können, ist die Gans gut geschützt und kann sich trotz Eiseskälte noch gut bewegen.

Die weichen Federn der Canada Goose sind atmungsaktiv und lassen uns somit nicht schwitzen. Ein großer Vorteil, wenn wir lange in unserer kuscheligen Jacke unterwegs sind. Auch beim längeren Tragen umgibt uns ein komfortables Gefühl der angenehmen Wärme wenn wir mit der bequemen Daunenjacke auf Tour sind.

Sie speichert lange die Wärme

Wenn die Canada Goose lange unterwegs ist, auf der Suche nach Nahrung zum Beispiel, muss sie der eisigen Kälte Kanadas trotzdem. Dank ihrer superweichen und wärmeisolierenden Federn ist dies aber kein Problem. Dies wurde schon früh von den Menschen erkannt, die die Federn für ihre Zwecke nutzten. heute werden die Federn, die besonders lange Wärme speichern und isolieren können, besonders häufig für Winterbekleidung genutzt. In Outdoorjacken und Skibekleidung findet man sehr häufig die wärmende Feder der Kanadagänse.

Diese Jacken sind leicht und bequem

Die Feder der Canada Goose hat ein sehr geringes Gewicht, welches sie so komfortabel und praktisch macht. Jacken, die Wärme durch diese Federn speichern, sind leicht und locker und legen sich zart auf unsere Schultern. Sie sind bequem und lassen sich im Notfall auch schnell eng zusammenlegen, falls wir einmal Platz sparen müssen.

An kalten Frühlingstagen halten uns Canada Goose Jacken kuschelig flauschig warm.

Kate Middleton inspiriert die Fashion Branche

Wir alle kennen und lieben Kate, als Herzogin Catherine in England repräsentiert sie sich als königliche Hoheit. Ihre tolle Persönlichkeit und der Märchencharakter um ihre Geschichte wird nur durch eine weitere Sache dominiert, ihr Mode Stil.

Kate hat ihren ganz eigenen Stil entwickelt, keinesfalls altmodisch oder abgehoben ist sie jemals zu sehen. Hier nehmen wir einen genaueren Blick auf ihren aktuellen Modestil, und verdeutlichen weshalb ihr Stil sogar gerne von anderen Royals kopiert wird, oder Sie diese zumindest stark zu inspirieren scheint.

Als Frau von Prinz Williams muss Kate natürlich einen bestimmten, angemessenen und den Royals würdigen Look repräsentieren. Dabei bleibt Sie jedoch ganz natürlich, scheint sich nicht verbiegen zu müssen.

Ihr Stil kann als Kombination als Eleganz, Klasse, Moderne und Natürlichkeit beschrieben werden. Doch was ist es nun, dass diesen Look so besonders macht?

Zunächst ist zu beachten, dass Kate des Öfteren statt in unsagbar teuren Luxusroben einfach ein schickes Outfit von beispielsweise Zara anlegt. Fast schön minimalistisch folgt das ehemalige Model gedeckten Farbkonzepten und simplen Schnitten. Ihre Kleidung spiegelt ihre Bodenständigkeit wieder, und stellt nicht ein einzelnes Kleidungsstück sondern Kate in den Vordergrund.

Sie greift zu einem Daily Chic, locker eleganten Stil zurück, kombiniert gerne Buisiness Mode wie Blazer oder lange Mäntel mit Freizeitmode.

Typisch für Kate sind florale Muster, ihre langen Kleidermäntel und stets gut abgestimmte High Heels, die jedoch nie zu hoch erscheinen und in denen Kate wohl ihre Modelerfahrungen benutzt um einen schönen, glatten Lauf abzuliefern. Mit verspielten Details behält Kate sich etwas jugendliches, verspieltes wie zum Beispiel kleine Schleifen zur Verzierung ihres Mantels. Aktuell sieht man Kate oft mit einem floral gemusterten oder jedoch einem einfarbigen Kleid, gerne kombiniert mit Blazer oder Mantel und Hut. Mit einer kleinen Tasche in der Hand beweist Catherine immer wieder, dass man auch in der Schwangerschaft elegant und stilvoll gekleidet sein kann und sich vor nichts zurücknehmen oder gar verstecken muss.

Neben der Marke Zara bei welcher Sie neben Blusen auch gerne das ein oder andere Accessoire wie Schmuck, beispielsweise Halsketten käuft, ist Kate auch begeistert von der britischen Label Jenny Packham, welche glamouröse Abendkleidung herausbringt. Wie sehr Kates Modegeschmack andere inspiriert zeigt sich auch bei der Marke Reiss, das preislich ähnlich wie Zara gelegen ist. Das Mode Label Reiss hat seinen Umsatz durch Kate in Reiss Mode erhöhen können und die von Kate getragenen Kleider sind nach kurzer Zeit ausverkauft.

Mit diesen coolen Jacken kommt man locker leicht durch den Frühling

Auch wenn die Sonne verführerisch scheint, die ersten Tage im Frühling sind häufig doch noch nicht so warm,. dass man auf einen wärmenden Begleiter verzichten kann. Eine leichte Jacke muss her, die unser leichtes Frühlingsgefühl betont und uns bei einer kühlen Brise warm hält.

Diese Jacken sind im Frühling 2018 angesagt.

Leichte Daunenjacken

Der Klassiker ist auch in diesem Frühling nicht wegzudenken. Schmal geschnittene Steppjacken mit wärmender Füllung geben uns die richtige Wärme ab um auch kalte Frühlingstage zu überstehen. Sanft anschmiegende, enge Daunenjacken machen einen sportlichen Look komplett, unter den man auch gerne mal einfach ein lässiges T-Shirt tragen kann. Mit der kuschelig wärmenden Daunenhacke brauchen wir dennoch nicht zu frösteln.

Business-tauglich: Der Blazer

Zum Geschäftsoutfit gehört der klassische Blazer schon lange dazu, jetzt wird er auch gerne von modebewussten Ladies als Freizeitjacke getragen. Der Blazer rundet einen eleganten Frühlingslook ab und hält uns schön warm wenn die Sonne sich mal wieder hinter Wolken versteckt. Das an Militäruniformen angelehnte Kleidungsstück ist in diesem Jahr ein absolutes Must-have und kann gut mit einer schmal geschnittenen Jeans oder einem zarten Kleidchen kombiniert werden.

Bomberjacken

Bereits seit dem letzten Herbst begleiten und kuschelige Bomberjacken durch die kalten Tage. Waren Sie schon in den 80ern bei den coolen Jungs beliebt, sind sie heute auch an zarten Fashionistas zu sehen. Doch nicht nur im klassischen Olivgrün oder schwarz lieben wir unsere Bomberjacke, in diesem Frühling lieben wir sie in einem auffallenden metallic-Farbton um Aufmerksamkeit zu erregen.

Kuschelige Teddy-Coats

Die beliebten Jacken aus superweicher Baumwolle wollen wir am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Die flauschigen Jacken halten uns nicht nur schön warm, sondern geben uns ein tolles Gefühl der Behaglichkeit, sodass wir uns gerne tief in die Jacke einkuscheln möchten. Die soften Übergangsjacken sind in diesem Frühling up to date und weltweit auf den Straßen zu sehen.

Jeansjacke

An diesem Klassiker kommen wir auch in diesem Frühling nicht vorbei. Als leichte Übergangsjacke wird die klassische Jacke aus Denim gerne aus dem Schrank geholt. Dabei können wir unseren Liebling so kombinieren wie wir es wollen, denn die klassische Jeansjacke kann alles. Sie sieht toll zum sportlichen Look aus, ist aber auch ein hübscher Begleiter über unserem Bürooutfit. Schmal geschnitten schmeichelt sie der Figur und wird durch Verzierungen wie Patches oder Nieten zum aufregenden Hingucker. Wer noch eine alte Jeansjacke im Schrank findet, darf gerne in do it yourself Manier sein Lieblingsstück nach Lust und Laune aufpimpen.