Kleider aus Chiffon: Sexy, hauchzart und sinnlich

Chiffon ist mittlerweile zu einem regelrechten Trendmaterial geworden, das auf den Laufstegen der ganzen Welt immer wieder zum Einsatz kommt. Chiffon zeichnet sich dadurch aus, dass es ganz besonders feminin und elegant wirkt. Aus diesem Grund eignet sich das Material hervorragend für sinnliche, luftige und hauchzarte Kleider. Ob im klassischen A-Linien-Schnitt oder in festlicher Cocktail-Silhouette: Kleider aus Chiffon sorgen augenblicklich für ein luftiges Feeling und umschmeicheln wirklich jede Figur perfekt.

Kleider sexy: Chiffon für die extra Portion Eleganz und Leichtigkeit

Abiballkleider aus Chiffon können sehr viel, denn sie sind nicht nur perfekte Begleiter für den Business-Lunch, sondern auch für einen Red-Carpet-Auftritt oder für einen besonderen Party-Abend. Dementsprechend sind die Kleider ganz besonders vielseitig und natürlich in den unterschiedlichsten Farben und Schnitten erhältlich. Sie leuchten in den verschiedensten Trendfarben, können jedoch auch in schlichten Farben für den absoluten Wow-Effekt sorgen. Insbesondere die schlichteren Kleider aus Chiffon werden gerne noch zusätzlich mit stylishen Details versehen. Ein Cape-Überwurf, Volants oder eine prächtige Maxi-Länge sind nur wenige Beispiele hierfür. Aus diesem Grund lassen Kleider aus Chiffon überhaupt keine Wünschen offen und gehören absolut zu Recht zu den beliebtesten Kleidern überhaupt.

Ballkleider günstig: So werden Kleider aus Chiffon richtig kombiniert

Auch bei Kleidern aus Chiffon gilt: Für den gelungenen Auftritt müssen nicht nur das Kleid an sich stimmen, sondern auch das Styling und die passenden Accessoires. Eine herrlich leichte und luftige Verbindung stellt Chiffon in Kombination mit Camisole dar. Hierbei handelt es sich um Spaghettiträger, die aktuell das Comeback der Saison erleben. Somit erobert diese stilvolle Kombination jeden Frühlingslook. Flatternde Camisole-Kleider aus Chiffon sind nicht nur ein absolutes Must-have, sondern können problemlos als Kleider für besondere Anlässe zum Einsatz kommen. Auch Sorbet-Nuancen funktionieren hervorragend mit Abendkleider aus Chiffon. Ob ein feminines Bonbonros, ein sanftes Babyblau oder ein zartes Limettengelb: Die Pastell-Palette kommt voll und ganz auf ihre Kosten. Zarte Töne verleihen jedem Ballkleid aus Chiffon eine leichte und verspielte Note. Wer sein Ballkleid aus Chiffon in ein elegantes Cocktail-Dress verwandeln möchte, sollte es mit einem Cape versuchen. Überwürfe in der angesagten Cape-Form sind schließlich absolut im Trend. Selbstverständlich müssen Kleider aus Chiffon nicht immer einfarbig sein, denn auch florale Muster, geometrische Spielereien oder feine Polkadots funktionieren in Kombination mit Chiffon hervorragend gut. Hinsichtlich der Mustervielfalt bleibt kein Wunsch unerfüllt. Kombiniert werden können Kleider aus Chiffon natürlich auch mit Volants, denn diese verleihen dem Kleid die extra Portion Leichtigkeit und Bewegung. Dadurch wird das Kleid sofort zu einem Hingucker und wirkt extrem feminin. Wer ein schlichtes Ballkleid aus Chiffon wählt, kann sich hinsichtlich der Schuhe und der Accessoires voll und ganz austoben, denn die Accessoires dürfen gerne auffällig sein. Ist das Ballkleid aus Chiffon hingegen selbst bereits mit einem Muster versehen, sollte der Schmuck in jedem Fall dezent ausfallen.

Ein kleid aus Chiffon setzt die Weiblichkeit perfekt in Szene

Kaum ein Stoff eignet sich so gut für festliche Abendkleider wie Chiffon. Diese können zu unterschiedlichsten Anlässen getragen werden und bieten eine große Auswahl an Design- und Modellführung. Egal ob kleider lang sind oder als Cocktailkleid gearbeitet sind, aus Chiffon setzen sie die Weiblichkeit seiner Trägerin perfekt in Szene.

Chiffon ist ein beliebtes Material für Abend- und Brautmode

Chiffon ist ein leicht glänzender und an der Oberfläche gekräuselter Stoff, der feine Längsrillen aufweist. Das Material besteht aus stark gedrehten Garnen, bei denen die Drehrichtung immer wieder gewechselt wird. Meist wird das hauchdünne Gewebe aus Seide bzw. Chemiefasern wie Polyester hergestellt. Es ist durchsichtig und sehr leicht, womit es sich herrlich tragen lässt. Ein Kleid aus diesem Material fühlt sich sehr gut auf der Haut an und setzt die Weiblichkeit nicht nur optisch in Szene, sondern auch bei jeder Bewegung. Sind aus diesem Material kleider kurz gearbeitet, ist meist von hochwertigen Cocktailkleidern die Rede. Das Design ist dabei vielfältig und lässt für Ballprinzessinnen kaum Wünsche offen. Ob als Bustier gearbeitet oder mit einem Ausschnitt, der V-förmig gehalten ist, oder hochgeschlossen mit kleinem Stehkragen, ein festliches Outfit aus Chiffon wird immer seinem Anspruch an Feminität gerecht.

Ein Kleid aus Chiffon – ein Musthave Klassiker für jede Frau

Chiffon ist ein Begriff aus dem Französischen und bedeutet durchsichtiger Stoff. Damit ist auch schon alles gesagt, denn die Raffinesse bei der Verarbeitung des Materials zu einem herrlichen Ballkleid macht jede Frau zur Ballkönigin. Das Kleid umspielt die weibliche Figur, egal ob es als Etuikleid mit Überrock gearbeitet ist oder als Modell mit einem weitschwingenden Rock und eng anliegendem Oberteil. Was die Farbe betrifft, so sind vor allem Nude- und Pastelltöne angesagt. Diese Töne betonen die filigrane Persönlichkeit der Kleiderträgerin und lassen sich perfekt kombinieren. Empfehlenswert sind dazu hautfarbene Pumps oder leichte Sandalen, die den Farbton des kleides wieder aufgreifen. Wer es cooler haben möchte, der kombiniert ein kurzes Chiffonkleid mit einem Oberteil, also einer Jacke aus Jeans oder Leder. Damit ist ein herrlicher Kontrast geschaffen, der den ganzen Look sehr lässig erscheinen lässt. Auch die Kombination mit unterschiedlichen Schuhen verändert den Ausdruck dieses einzigartigen weiblichen Kleidungsstückes für besondere Anlässe. Während High Heels sehr klassisch wirken, kann mit derben Stiefeln oder Wedges ein entspannter Gesamteindruck geschaffen werden.

Zarter Schmuck bringt den Look zur Vollendung

Wer sich für eine Abendrobe aus Chiffon entscheidet, der kann bei den Accessoires entweder die schlichte Klassik aufgreifen oder echte Stilbrüche begehen. Schlichte Ketten aus Silber oder zarte Ohrgehänge unterstreichen den Look, den das Material kreiert. Wer es auffälliger und vor allem trendiger mag, der greift zu hochwertigen Perlschmuckstücken wie langen Perlketten mit hochwertiger Schließe und kleinen Perlohrsteckern. In Sachen Handtasche sind Frauen in derlei Kleidern am besten mit einer Clutch beraten.

So finden Sie das Perfekte Kleid für Abschlussball: Eine komplette Anleitung

Endlich steht die Ballsaison wieder vor der Tür. Sicher möchten Sie auf dem nächsten Ball wie eine glamouröse Diva erscheinen. Jedoch ist es wichtig, darauf zu achten, welche Abiballkleider genau zu Ihrem Typ oder zu Ihrer Figur passen. Auch die Farbauswahl spielt eine wichtige Rolle. Zu diesem Zweck müssen Sie feststellen, ob Sie Frühlings-, Sommer-, Herbst- oder Winter-Typ sind. Obwohl ein Winter-Typ mit einem schwarzen Ballkleid hervorragend aussieht, kann ein Sommer- oder Herbsttyp durch diese Farbton schnell um einiges älter wirken. Für einen Herbsttyp sind eher warme Farbtöe geeignet, während einem Sommer-Typ frische, kräftige Farbnuancen besonders gut stehen.

Ballkleider kurz oder Ballkleider lang? Welches Abendkleid passt zu mir?

Für junge Frauen ist es besonders einfach, ein passendes Ballkleid zu finden. Ballkleider kurz oder Ballkleider lang, Cocktailkleider, Bustierrobe oder Neckholder, junge Frauen können jede Art von Ballkleid tragen. Je nach Ihrer Figur sollten sich auf Design und Schnitt achten. Junge Frauen sollten sich ruhig trauen und zu knalligen Farben greifen. Sie können Ihre Jugendlichkeit mit verspielten Designs und Printmustern unterstreichen.

Auch reifere Frauen können verschiedene Ballkleider tragen, die ihrem Teint und ihrer Figur entsprechen. Eine eife Frau sollte sich bevorzugt für ein klassisch-elegantes, bodenlanges Ballkleid entscheiden. Sie können ruhig Abendkleider in strahlenden Farben, mit aufwendige Strass- und Paillettenverzierungen, Rüschen und Raffungen auswählen, um alle Blicke auf sich zu ziehen. Falls Sie einen dezenteren Look bevorzugen, gibt es auch schlicht-elegante Kleider mit einem edlen Schnitt. Für Sie sind glänzende Stoffe, Verzierungen, welche die Taille betonen oder ein tief ausgeschnittener Rücken kein Problem. Rüschen oder Raffungen am Dekolleté oder eingearbeitete Brustschalen helfen dabei, Ihre Brust optisch größer erscheinen zu lassen. Für Frauen mit femininen Rundungen sind vor allem bodenlange Ballkleider eine ausgezeichnete Wahl. Sie können mit Falten oder Rüschen an Bauch, Taille oder Armen gestaltet sein.

Durch kleine Flügelärmel oder einen Schal, der zum Kleid passt, können eventuelle Problemzonen zusätzlich kaschiert werden. Raffungen an Taille und Bauch sowie dunkle Farben, wie beispielsweise Dunkelblau oder Schwarz lassen optisch schmaler erscheinen und sorgen auch für eine schmeichelhafte Figur. Es ist empfehlenswert, schwere, glänzende oder mit Mustern bedruckte, Stoffe zu vermeiden.

Flache Schuhe oder High Heels?

Natürlich wirken High Heels zu einem Abiballkleid besonders glamourös und Sie können besondere Akzente setzen. High Heels sind in verschiedenen Farbnuancen erhältlich, sodass Sie bestimmt ein Modell finden, das perfekt zu Ihrem Ballkleid passt. Jedoch finden einige Frauen High Heels unangenehm und ein schöner Abend sollte auf keinen Fall durch schmerzende Füsse getrübt werden. Schuhe mit kleinem Absatz wirken ebenfall sehr elegant und garantieren einen wesentlich sicheren Halt, falls das Laufen auf Absätzen Probleme bereitet. Einige Modelle sind auch mit Strasssteinchen verziert und mit Satin- oder Brokatstoff edel gestaltet. Vor allem jüngere Frauen können auch zu Ballerinas greifen, die einen Hauch von mädchenhafter Verspieltheit ausstrahlen. Diese Schuhe sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich und oftmals auf sehr attraktive Weise verziert. Je nach Farbton des Ballkleides können Sie eine passende Farbe auswählen.

Welche Ballkleider liegen besonders im Trend?

Besonders sexy und aufregend wirken Ballkleider mit einem gewagten Rückenausschnitt. Mit diesen Abendkleidern setzen Sie die Vorzüge Ihrer weiblichen Figur auf gekonnte Weise in Szene. Natürlich gibt es auch aufregende Cocktailkleider mit Rückenausschnitt. Besonders glamourös wirken Ballkleider mit Pailletten. Diese glanzvollen Abendkleider ziehen bei jeder Veranstaltung garantiert alle Blicke auf sich. Jedoch sind diese Kleider nicht für Frauen mit femininen Rundungen geeignet. Vor allem zierliche und junge Frauen können zu diesen edlen Kleidern greifen. Abendkleider mit Rüschen oder Raffungen liegen immer im Trend und begeistern mit ihrem Hauch von Verspieltheit und Romantik. Diese Kleider sind auch eine ausgezeichnete Wahl, um Problemzonen geschickt zu umspielen. Obwohl es in jeder Modesaison verschiedene Trendfarben gibt, ist es bei der Farbauswahl am besten, auf den eigenen Typ zu achten. Edle Ballkleider sind aus verschiedenen Stoffen wie Seide, Brokat oder auch Satin angefertigt. Mit kunstvollen Stickereien oder Verzierungen werden oftmals besonders attraktive Akzente gesetzt. Bei der Auswahl des perfekten Ballkleides ist es besonders wichtig, dass Sie sich für ein Kleid entscheiden, das Ihrem Typ und Ihrer Figur entspricht.

Mit langen Kleidern werden Träume war

Bodenlange Ballkleider sind ein Traum für viele Frauen. Denn sie geben ihnen das Gefühl, eine Prinzessin zu sein. Lange Kleider werden auch große Kleider genannt, da sie sehr ausladend und üppig sein können. Aber auch schlichte und elegante Kleider umfasst dieser Begriff. Wichtig ist, dass das kleid bodenlang ist. Kleider Kurz, also Kleider, die vielleicht knapp übers Knie gehen, zählen nicht dazu.

Anlässe für lange Kleider

Lange kleider müssen vorschriftsmäßig auf manchen Bällen getragen werden, so zum Beispiel auf dem Wiener Opernball. Viele Stars tragen lange Kleider zur Oscar-Verleihung. Gut, man muss jetzt nicht gleich auf eine Einladung zur Oscar-Verleihung hoffen, denn auch in Deutschland gibt es verschiedene Anlässe sein langes kleid auszuführen. Neben Bällen finden in Deutschland auch Preisverleihungen statt, wie etwa die Goldene Kamera. Ein langes Kleid kann auf einer Hochzeit getragen werden, aber nur abends. Manchmal ist es die passende Garderobe für ein Jubiläum oder eine Geschäftseröffnung. Auf Kulturveranstaltungen, wie den Salzburger Festspielen, ist ein langes Kleid für viele Damen bei Opernaufführungen immer noch ein Muss. Kurz gefasst, ein langes Kleid wird zu einem festlichen Anlass getragen. Wird es vom Gastgeber explizit gewünscht, steht dies auf der Einladung.

Lange Kleider gibt es in den verschiedensten Modellen. Von hochgeschlossen bis zum tiefen Dekolleté ist alles möglich. Der Rock ist entweder ausgestellt oder schmal, mit oder ohne Schlitz. Sie können aber auch im Stil einer Meerjungfrau sein. Unter dem Begriff “Kleider Asymmetrisch” werden Keider verstanden, bei welchen der Rock keine einheitliche Länge aufweist. Meistens ist er vorne kürzer als hinten. Manchmal bezieht sich der Begriff auf den Oberteil des Kleides. In diesem Fall bildet der Ausschnitt eine Linie schärge Linie von der Schulter bis knapp über den Busen auf der anderen Seite der Schulter.

Accessoires für lange Kleider

Lange Kleider können mit funkelnden Steinen oder Spitzen verziert sein. Es gibt sie aber auch schmucklos. Je nachdem, wie üppig das Kleid ist, sollten die Accessoires gewählt werden. Dabei gilt, je üppiger das Kleid, umso dezenter die Accessoires. Sonst wirkt man schnell überladen.

Schuhe und Abendhandtaschen sollten farblich aufeinander und auf die Farbe des Kleides abgestimmt sein. Schmuck ist erlaubt, er sollte jedoch nicht aufdringlich wirken. Ist beispielsweise die Korsage des Kleides mit funkelnden Steinen besetzt, sollte man lieber zu einer dezenten Halskette greifen. Hochgeschlossene kleider kommen manchmal auch ohne Halskette aus. Hier empfehlen sich Ohrringe als Schmuck. Lange Ohrringe passen übrigens sehr gut zu hochgesteckten Haaren. Hat das Kleid einen tiefen Rückenausschnitt, kann ein langer Zopf (Haarteil) zum echten Hingucker werden. Armreifen oder Armbänder passen wunderbar zu ärmellosen Kleidern. Auf das Tragen einer Armbanduhr sollte jedoch verzichtet werden. Elegant wirkt auch ein schöner Ring am Finger. Wenn Sie einen Ring tragen, dann sollte er zum Armband passen, oder Sie verzichten auf das Armband.

Kurze kleider für ein modernes und frisches Outfit

Anders als das lange kleid wirken kurze Modelle pikanter und süßer. Wenn Sie zu einigen halb-formalen oder informellen Anlässen gehen, dann sind kurze Kleider Ihre beste Wahl. Ein spezielles Design und einzigartige kurze kleid-Stile werden Ihnen definitiv helfen, einen großen Auftritt zu kreieren.

Welche Stile sind bei kurzen kleidern beliebt?

Ein sehr beliebter Style ist der Sweetheart Look. Der Name Sweetheart Dress leitet sich vom Schnitt und der Form des romantischen Ausschnittes des Kleides ab. Der Ausschnitt, der sich durch zwei geschwungene Kanten oder durch einen Wellenschliff aus Stoff auszeichnet und ein herzförmiges Dekolleté bildet, ist seit Jahrzehnten in der Mode präsent. Es gibt trägerlose Sweetheart-Ausschnitt Partykleider oder süße und elegante Varianzen mit trägerlosen Sweetheart Tops. Beliebt sind auch metallisch wirkende Kleider. Schimmerndes Metallic-Gewebe ist gleichbedeutend mit sofortigem Glamour für jedes Kleid oder Abendkleid. Elegante metallische Kleider in sanftem Grau, Zinn oder Silber setzen einen raffinierten Akzent. Klassische kurze schwarze Kleider mit glitzernden Pailletten und Neckholder-Tops oder trendige Kleider mit einem Schultermotiv und einem metallischen Rock werden jeden beeindrucken, dem Sie begegnen. Ebenso finden Sie kurze kleider in schlichten Farben, Modelle mit Taschen und Gürtel, Varianten mit Tüll oder Kleider, die an den Stil der 50er Jahre erinnern.

Sollten Sie High Heels oder flache Schuhe zum kurzen kleid tragen?

Einer der Gründe, warum viele Frauen mit ihren feinsten Outfits nicht zufrieden sind, liegt an den Schuhen, die sie wählen. Kurz gesagt, sie versuchen, normale Schuhe mit einem Abendkleid zu verbinden – manchmal klappt das, aber es reicht oft nicht aus. Wenn Sie ein Kleid tragen, das mit Pailletten, Fransen oder anderen auffälligen Details bedeckt ist, dann passen High Heels sehr gut. Ein ebenso schimmerndes, glitzerndes Paar Abendschuhe verleiht einem dem Kleid ein noch kräftigeres Strahlen, kann aber auch ein einfaches Abendkleid oder Abiballkleider aufwerten. Wenn man die meiste Zeit des Abends stehen oder tanzen muss, dann sind Low Heels, Wedges oder flache Schuhe ideal, die einen sehr niedlichen Zehenbereich haben, die Zehen also hervorschauen lassen. Wenn es eine große Angelegenheit wie ein Eröffnungsball oder ein Debütantenball ist, sollten es keine Sneaker sein. Aber für den Abschlussball oder eine Veranstaltung für junge Leute könnte man einen skurrilen Schuh ausziehen. Kleider große Größen sollten mit hohen Schuhen kombiniert werden, da dies optisch streckt. High Heels wirken hier manchmal unpassend, sodass die Schuhe einen etwas breiteren Absatz besitzen sollten. Es hängt alles von der Persönlichkeit, dem Ereignis, der Rolle, die man bei der Veranstaltung spielt und den Auswirkungen ab, wenn man Traditionen/Normen ablehnt, etc. Manchmal macht es auch besonders Spaß, durch die Kombination von Sneakern und einem kurzen Kleid aufzufallen, besonders wenn das Kleid in leuchtenden Farben gewählt wurde.

Sexy Kleider – mit Abendgarderobe verführen

Abendkleider müssen unterschiedliche Zwecke erfüllen. Manchmal kommt es darauf an, korrekt und makellos gekleidet zu sein und auf diese Weise einen angenehmen Eindruck zu hinterlassen. In anderen Fällen hingegen geht es um eine möglichst attraktive, ansprechende Wirkung. Bei lockeren Veranstaltungen darf ein Kleid also durchaus auch sexy sein.

Wann ist ein Kleid wirklich sexy?

Wenn Ballkleider kurz sind, sind sie nicht zwangsläufig auch sexy. Bei der Beurteilung, ob ein Kleid verführerisch wirkt, spielen andere Aspekte eine Rolle. Grundsätzlich ist bereits die Farbe des Kleides von Bedeutung. Rot als Signalton zum Beispiel lenkt die Aufmerksamkeit auf sich und wirkt schon deshalb interessant. Auch schwarze Kleider können sexy sein. Hier geht es vor allem um den Schnitt, der nicht nur elegant, sondern auch figurbetont sein sollte. Weiterhin sind natürlich solche Kleider sexy, die viel Ausschnitt zeigen. Auch ein hoher Beinschlitz, der einen Großteil des Oberschenkels zeigt, wirkt aufregend. Allerdings gehört etwas Mut dazu, ein solch außergewöhnliches Kleid zu tragen und stolz zu präsentieren.

Für welche Gelegenheiten eignen sich sexy Kleider?

Gerade bei Abendveranstaltungen ist es wichtig, einen eventuellen Dresscode einzuhalten. Falls es Ziel ist, ein seriöses Erscheinungsbild zu zeigen, sind sexy Cocktailkleider fehl am Platz. Sie passen hingegen gut zu Feierlichkeiten, bei denen es auch um das Kennenlernen von Männern geht. Flirten funktioniert am besten in einem optisch ansprechenden Outfit. Ein sexy Kleid ist hier also erste Wahl. Weiterhin passen sinnliche Kleider auch dann, wenn es sich um eine lockere, unbeschwerte Party handelt. Wenn jeder so kommen darf, wie er sich am wohlsten fühlt, ist natürlich auch ein sexy Kleid angemessen. Im Zweifel lohnt es sich, andere Teilnehmerinnen zu suchen, die vielleicht schon Erfahrung mit einer ähnlichen Art von Veranstaltung haben. Diese können Tipps zur Wahl des richtigen Kleides geben. Auch Berichte im Internet können unter Umständen hilfreich sein, wenn es darum geht, ob ein verführerisches Kleid angemessen ist.

Das richtige sexy Kleid auswählen

Gerade bei sinnlichen Kleidern spielt das gute Tragegefühl eine entscheidende Rolle. Denn nur dann, wenn das Kleid perfekt sitzt und der Figur seiner Trägerin schmeichelt, hat es die richtige Ausstrahlung. Es ist eine persönliche Entscheidung, wie ein attraktives Kleid am besten aussehen sollte. Angesichts der umfangreichen Auswahl ist es leicht möglich, genau dasjenige Kleid zu finden, das in idealer Weise den eigenen Vorstellungen entspricht. Viele Frauen lieben es, sich mit kurzen Kleidern zu zeigen und auf diese Weise ihre Beine zu präsentieren. Andere bevorzugen ein längeres Kleid, das durch seinen speziellen, raffinierten Schnitt und durch seine besondere Farbe sexy wirkt. Auch der verwendete Stoff kann entscheidend zu einem positiven Tragegefühl beitragen. Es gilt also, beim Kauf mit Bedacht vorzugehen und die Wahl erst nach einiger Überlegung zu treffen.

Das Geheimnis des kleinen Schwarzen!

Es gilt seit Jahren als das Must-Have in jedem Kleiderschrank – das kleine schwarze Kleid! Doch was macht den Klassiker der Damenmode eigentlich bei Mädchen so beliebt?

Ein Alleskönner!

Das kleine Schwarze ist ein Kleid, das zu fast allen Anlässen getragen werden kann und vielfältig gestylt werden kann. Ellegant, sexy oder alltagstauglich – das kleine Schwarze meistert jeden Look! Es ist klassisch und elegant geschnitten und mit der Farbe schwarz immer in gewisser Weise modern. Die neutrale Farbe kann zu allen anderen Farben kombiniert werden und passt zu jedem Anlass.Es ist mit dem Etuikleid verwandt, fällt jedoch eher unter die Cocktailkleider.

Geschichte

Berühmt wurde das kleine Schwarze 1926 durch die amerikanische Vogue, die ein Kleid von Chanel veröffentlichte mit der Aussage, dass ein solches Kleid zur Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden würde. Wahre Worte – denn nicht nur in den 20ern wurde das Kleid beliebt, sondern hielt sich auch in allen folgenden Jahrzehnten fest in den weiblichen Kleiderschränken. So hatte es einen großen Auftritt 1961 mit Audrey Hepburn in “Frühstück bei Tiffany”. Es steht heute immer noch für Eleganz und Stilbewusstsein.

Das Besondere am kleinen Schwarzen

Modisch wurde das schwarze Kleid immer wieder den aktuellen Trends angepasst. Ob kurz, lang, schulterfrei oder mit Schulterpolstern – die Wandlungsfähigkeit zeichnet dieses Kleid aus, da es keine eindeutige Definition gibt. Durch die Wandlungsfähigkeit kann es aber auch immer wieder neu gestylt werden. Dadurch passt es sich jedem Look an, von Hochzeitsfeier, über einem beruflichen Event oder Streetstyle – es ist weitaus mehr als die Notlösung und schmeichelt jeder Figur.

Bürotauglich wird es mit einem Blazer und klassischen Pumps, sportlicher mit Jeans- oder Bikerajcke, Sneaker oder Stiefel. Sexy wird es ohne Jacke durch eine passende Frisur, Make-Up und auffälligen High-Heels oder einem Collier. Eine Statement-Kette zaubert zusätzlich einen ganz anderen Look, als das schlichte Goldkettchen. Auch zum Mantel oder Trenchcoat passt es gut. Tagsüber kann es im Winter auch gut mit Stiefeln oder Schal kombiniert werden.

Tipp: Damit das Kleid so vielfältig gestylt werden kann, sollte es möglichst schlicht und knielang sein! Ein zu tiefer Ausschnitt macht es zwar sexy für den Abend, aber für den Alltagslook schwierig. Gerade für das Büro wird es so unbrauchbar. Ein auffälliger Rock mit Pailletten, Glitzer oder Tüll ist auch eher den abendlichen Veranstaltungen vorbestimmt. Es sollte nicht zu eng geschnitten, jedoch figurbetont sein.

Mit dem kleinen Schwarzen ist man immer gut angezogen und macht gut gestylt trotzdem eine gute Figur.
Traut euch auch mal neue Looks mit dem Klassiker auszuprobieren!

Kleider für den Abschlussball – besondere Trends für das Jahr 2017

Der Abschlussball ist im Leben eines jeden Schülers und Studenten ein ganz besonderes Ereignis. Während es die Männer etwas einfacher haben, sind die Abschlusskleider und Abschlussballkleider für Frauen ein zentrales Thema, das in vielen Fällen schon Monate vorher intensiv diskutiert wird. Jede Teilnehmerin möchte bei einem Abschlussball das Beste aus ihrem Typ herausholen und ein Kleid finden, das ihr Aussehen in optimaler Weise unterstreicht. Hinzu kommt, dass auch die Trends eine Rolle spielen. Auch im Jahr 2017 gibt es wieder bestimmte Tendenzen zu beobachten, mit denen Unternehmen und Designer den Abschlussball zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wollen.

Spitze beim Abschlussballkleid

Wie auch sonst in der Mode, ist auch bei den Abschlussballkleidern im Jahr 2017 ein Trend zur Spitze zu beobachten. Diese kann auf vielfältige Weise beim Kleid eingesetzt werden. Sie kann sich zum Beispiel nur an den Ärmeln finden, am Ausschnitt, oder auch am gesamten Kleid. Dabei kann sie mit diversen Farben kombiniert werden. Ein Spitzenkleid ist in den meisten Fällen eher schlicht und elegant und wird am besten mit einer ebenso klassischen Frisur – etwa einem Dutt – getragen. Die Schuhe, die mit einem solchen Abendkleid kombiniert werden, sollten nicht zu hoch sein, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen.

Zweiteilige Kleider

Besonders interessant wirken können zweiteilige Kleider, bei denen die Zweiteiligkeit offensichtlich wird. Das kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass Oberteil und Unterteil in verschiedenen Farben gehalten sind. Zweiteilige Kleider sind besonders praktisch, da sie einfacher zu handhaben sind, als ein langes einteiliges Kleid. Bei zweiteiligen Kleidern gibt es auch zahlreiche bauchfreie Varianten. Eine entsprechende Wahl sollte gut überlegt sein, damit sie dem festlichen Anlass angemessen erscheint. Wer sich für ein bauchfreies zweiteiliges Ballkleid entscheidet, sollte ein Modell mit einem voluminösen Unterteil und nur einem kleinen bauchfreien Bereich wählen.

Pailletten und weiterer Glitzer

Pailletten und andere Arten von Glitzer sind perfekt für Kleider geeignet, die zum Begleiter eines Abschlussballs werden sollen. Sie kommen bei der richtigen Beleuchtung durch intensives Funkeln und Schimmern zur Geltung. Das Schöne daran ist, dass es bei einem solchen Anlass nie ein “Zuviel” geben kann. Eine Frau, die Lust hat, im Mittelpunkt zu stehen, kann auf die funkelnden kleinen Elemente setzen. Das richtige Make-up ist hierbei eine wirkungsvolle Unterstützung. Auch hier sollten sich Glitzerpartikel finden, die vor allem beim Lidschatten und Lippenstift sehr passend sind.

Die Farbtrends für 2017

Im Jahr 2017 dürfen es vor allem Pastellfarben sein, die mit nahezu jedem Grundton erhältlich sind. Darüber hinaus sind nach wie vor schwarze und weiße Kleider eine perfekte Wahl. Wichtig ist, die Schuhe in derselben Farbe zu wählen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen.