Knöchellange Hosen – seien Sie bereit für den Modetrend 2018

Knöchellange Hosen werden zunehmend beliebter und es steht mittlerweile außer Frage, dass sie dieses Jahr in der Modewelt den Ton angeben. Der neue Trend wird von modebewussten Frauen auf der ganzen Welt geschätzt. Die verkürzten Hosen bieten sich wunderbar für die Übergangsjahreszeiten an. Sie bestechen durch ihre coole und lässige Optik. Das Tolle an knöchellangen Hosen ist, dass sich diese wunderbar mit anderen Kleidungsstücken kombinieren lassen. Stilbewusste Menschen haben also ausreichend Möglichkeiten, um ihren individuellen Stil entsprechend anzupassen. Die Hosen sind zudem für fast jeden Körpertyp geeignet. Lediglich Frauen, deren Beine im Verhältnis zum Körper zu kurz sind, sollten sich besser nach einer anderen Hose umsehen. Da das bei den meisten Frauen allerdings nicht der Fall ist, bieten sich knöchellange Hosen nahezu für jede Frau an. Gerade Frauen mit langen Beinen werden sich in diesen Hosen wohlfühlen und ihr Sexappeal steigern.

Was Sie beim Tragen von knöchellangen Hosen beachten sollten

Sie sollten sich zu jedem Zeitpunkt vor Augen führen, dass knöchellange Hosen nicht dasselbe wie Capri oder Cropped Pants sind. Dementsprechend raten wir Ihnen zu einer schmalen Passform, die nicht locker hängt. Eine weitere Stilregel ist, dass Sie knöchellange Hosen nicht mit einem engen Oberteil kombinieren. Stattdessen empfiehlt es sich beispielsweise eine weite Bluse zu tragen. Dadurch schaffen Sie das nötige Gleichgewicht und begehen keinen Stilbruch. Knöchellange Hosen gibt es in den unterschiedlichsten Variationen. Sie haben die Auswahl zwischen unterschiedlichen Farben, Formen und Prints. Sollten Sie Entscheidungsschwierigkeiten haben und nicht so recht wissen, welche Hose am besten zu Ihnen passt, empfehlen wir Ihnen eine dunklere Farbe zu wählen, um eine schlanke Silhouette zu erzeugen. Doch auch die richtigen Schuhe sind wichtig. Am besten beraten sind Sie mit eleganten Schuhen und Ballerinas. Turnschuhe hingegen sind ein klares Tabu. Diese sollten nicht mit knöchellangen Hosen kombiniert werden.

Knöchellange Hosen für jeden Anlass

Es gibt eigentlich kaum einen Anlass, bei dem Sie auf das Tragen von knöchellangen Hosen verzichten müssen. Diese machen sich prinzipiell immer gut. Wichtig ist nur, dass Sie die weiteren Kleidungsstücke richtig kombinieren. Schließlich möchten Sie keine Modesünde begehen, sondern stilbewusst auftreten. Zum Shoppen an Wochenenden bietet sich beispielsweise die Kombination mit Ballerinas und einer weiten Bluse an. Durch dieses Outfit mit französischem Flair werden Sie bestimmt alle Blicke auf sich ziehen. Oder suchen Sie eher etwas fürs Büro? Dann sollten Sie die knöchellange Hose mit einem Seidenhemd und Blazer verbinden. Dadurch kommen Sie nicht nur seriös, sondern auch elegant rüber. Wichtig ist, dass Sie eine knöchellange Hose finden, die Ihrer Figur schmeichelt, Ihre Kurven betont und sich mit elegantem Schuhwerk kombinieren lässt. Alles Weitere liegt an Ihnen. Verlieren Sie also keine Zeit. Sie wollen diesen tollen Trend bestimmt nicht verpassen.

Das Modelabel Burberry stammt aus England

Hört man den Namen Burberry, denkt man sofort an die Trenchcoats und Schals mit dem typischen Karomuster. Das Modelabel wurde von Thomas Burberry 1856 in Hampshire gegründet. Die Geburtsstunde des Trenchcoats begann im Jahre 1897, als Thomas Burberry den Wasser abweisenden, robusten und atmungsaktiven Stoff Gabardine herstellte. Damit fand die Revolutionierung der bis dahin schweren und unbequemen Regenmänteln statt. Die ersten Trenchcoats mit Knöpfen, Gürtel und Schulterklappen wurden von den britischen Soldaten im ersten Weltkrieg verwendet. An diesen Schulterklappen konnten die jeweiligen Rangabzeichen befestigt werden. Die Mäntel waren von da an ein fester Bestandteil des britischen Militärs. Der Name ” Trench ” bedeutet einfach nur Schützengraben. Auch der Forscher Sir Roald Amundsen, der 1911 die Antarktis erreichte, trug einen Mantel von Thomas Burberry, der den extremsten Bedingungen am Südpol standhalten musste.

Der Burberry Trenchcoat eroberte nach dem Krieg auch die Modewelt und wird bis heute von vielen Künstlern, Filmstars und Royals mit Vorliebe getragen. Ein klassischer Trenchcoat von Burberry ist in der Farbe beige, hat am Rückenteil einen Koller und ist zweireihig geknöpft. An der Schulterpartie befindet sich eine zweite Lage Stoff, die dazu dient, das Regenwasser besser ablaufen zu lassen. Bis heute verwendet das Label Burberry die traditionelle Technik der Herstellung, gepaart mit neuen innovativen Methoden der Webtechnik.

Das Luxuslabel Burberry fertigt nicht nur die edlen Trenchcoats, sondern auch hochwertige Accessoires wie Schals, Taschen, Parfum und Schuhe. Bekleidung für Damen, Herren, Babys und Kinder findet sich ebenfalls in der exzellenten Kollektion des Markenlabels. Das britische Label Burberry überrascht immer wieder mit innovativen Schnitten und hoher Eleganz. Das bekannte Karomuster findet man sowohl in den luxuriösen Accessoires wie in den trendigen Schals, eleganten Blusen und edlen Taschen als auch in den Jacken und Hemden wieder. Für die Freizeit ist die sportliche Linie von Burberry genau das Richtige für die jüngere Generation.

Die große Vielfalt im Bereich der Pullover, Shirts, Blusen und Hemden bietet für jeden Geschmack die passende Oberbekleidung. Angesagte Schnitte und allerhöchsten Tragekomfort findet man bei den hochwertigen Hosen und Jeans des Labels. Die perfekte Ergänzung für jedes luxuriöse Outfit von Burberry sind die Accessoires und das Parfum. Das Sortiment umfasst Gürtel, Taschen, Sonnenbrillen, Beutel oder Portemonnaies. Bei vielen Produkten findet sich das berühmte Karomuster wieder, sodass die Accessoires perfekt mit dem Kleidungsstil harmonieren.

Burberry ist ein Modelabel, das traditionell für qualitativ hochwertige Bekleidung mit edlem Design bekannt ist. Wer es gerne luxuriös und ausgefallen mag, der ist bei Burberry genau richtig.

Rollkragenpullover dürfen in keinem Damenkleiderschrank fehlen!

Bei Regenwetter gehört der Rollkragenpullover zum Outfit mit Regenschirm und warmen Schuhen dazu. Kuschelig verpackt geht es mit diesen wärmenden Pullovern nach draußen. Eine große Auswahl lässt keine Wünsche offen. Für jeden Geschmack ist der richtige Pullover dabei, der den Stil auch an kalten Tagen aufrechterhält. So schick gekleidet können trotzdem Erkältungen und Frieren vorgebeugt werden, denn Kälte am Hals durch Wind und Wetter bringt schnell unerwünschten Husten und Schnupfen mit sich.

Stars sorgen dafür, dass der praktische Rollkragenpullover zur Mode wird!

Schon Stars wie die Sängerin “Juliette Greco” und “Marilyn Monroe” erkannten die Vorzüge von Rollkragenpullovern und machten sie durch Auftritte berühmt. In den 30ern und 40ern war der Rollkragenpullover in Schwarz das “Must-Have” für jede Frau. Viele Popsänger machten ihn zum stilvollen Begleiter und setzten den Rollkragenpullover gekonnt in Szene.

In den 50ern wurde der Pullover mit Miniröcken kombiniert, um ein sexy Outfit mit eleganter Note zu tragen.

Dank hochwertiger Materialien werden Rollkragenpullover gerne getragen. Der schlechte Ruf, dass Rollpullover kratzen, wurde dadurch zunichtegemacht.

Die Kombinationsvielfalt mit Rollkragenpullovern!

Heute ist der schwarze Rollkragenpullover immer noch ein Klassiker, den viele Damen im Schrank haben. Durch auffällige Ketten oder ärmellose Westen wird der schlichte, schwarze Pullover aufgewertet und erhält dadurch individuellen Stil.

Glücklicherweise sind heutzutage Rollkragenpullover in sämtlichen Farben und Designs erhältlich und es muss sich nicht mehr auf den schwarzen Pullover beschränkt werden. Bei tristem Wetter erfreuen bunte Farben das Gemüt.

Figurbetonte Varianten einfarbig werden durch Westen mit oder ohne Ärmel neu interpretiert. Mit großen Ketten und Handschmuck verleihen Sie dem Rollkragenpullover Ihre individuelle Note. Der Kreativität sind mit unifarbenen, schlichten Rollkragenpullovern keine Grenzen gesetzt.

Rollkragenpullover mit Streifenmustern oder Motiven sind ein Blickfang und müssen nicht aufgewertet werden. Eine einfache Hose oder ein einfarbiger Rock reichen, damit das Outfit nicht zu überladen wirkt, denn ein schöner Rollkragenpullover mit Design reicht als Hingucker.

Die Krägen von Rollpullover können enganliegend sein, um Erkältungen vorzubeugen oder Knutschflecken zu vertuschen. Weitere Krägen sind der Trend für lässigere Outfits. Ist auch der Pullover Figur anspielend oder weit geschnitten, sorgen engere Hosen dafür, dass schlanke Beine neben dem auffälligen Rollkragenpullover zum Blickfang werden.

Rollkragenpullover für jeden Anlass:

Für den Alltag mit Jeans oder Stoffhosen können Sie jeden Rollkragenpullover wählen. Enganliegende oder Figur anspielende Pullover mit oder ohne Motiv können sowohl im Büro als auch in der Freizeit getragen werden.

Für elegantere Auftritte am Abend kombinieren Sie Rollkragenpullover mit Rock und Stiefel, um trotz der sexy Note elegant zu wirken. Ob Sie stilvoll zum Abendessen gehen oder zur Party – richtig kombiniert findet der Pullover bei jedem Anlass seinen Einsatz.

Hochzeitstraditionen in den USA

Hochzeitsbräuche, die in Amerika sowohl während der Vorbereitungen als auch bei der feierlichen Zeremonie zum Pflichtprogramm gehören, sind zum Teil auch hierzulande bekannt. Bei einer amerikanischen Hochzeit gilt generell das Motto: Je strahlender und pompöser, desto besser.

Eine beliebte Tradition in Amerika sind Themenhochzeiten. Bei diesen Hochzeiten ist nicht nur die Dekoration, sondern auch die Kleidung der Gäste auf das gewählte Thema abgestimmt.

Die meisten amerikanischen Paare heiraten im Juni. Bei besonders abergläubischen Brautpaaren bestimmen Sprichwörter den idealen Monat für die Trauung.

Die wichtigste Person für den Bräutigam ist sein auserwählter Trauzeuge (best man). Er übernimmt die Funktionen des Stimmungsmachers und des Organisators. Seine Aufgabe ist es, den Trauring aufzubewahren, bezahlt den Geistlichen, unterschreibt als Trauzeuge die Heiratsurkunde, hält die Hochzeitsrede und betreut die Gäste.

Für die Braut ist am Hochzeitstag die Brautjungfer (maid-of-honor oder bride`s maid) die wichtigste Person. Diese Rolle übernimmt in der Regel eine gute Freundin oder die Schwester der Braut. Ihre Aufgabe ist es, der Braut beim Ankleiden zu helfen und die Einladungen an die Gäste zu schreiben.

Ungefähr einen Monat vor dem Ereignis organisiert die Brautjungfer die traditionelle bridal shower. Zu diesem Fest werden nur weibliche Gäste eingeladen. Diese überschütten die Braut förmlich mit nützlichen Kleinigkeiten für ihren künftigen Haushalt. Im Anschluss feiern die Teilnehmerinnen ausgiebig den Junggesellinnenabschied ausgiebig.

Die Party für den Bräutigam wird stag-party (Hirschbock-Party) genannt. Die Generalprobe für den großen Tag heißt rehearsal. An diesem Tag wird der gesamte Ablauf der Hochzeit bis ins kleinste Detail mit Trauzeugen, Blumenkindern, Brautjungfer, Braut und Bräutigam einstudiert. Die Generalprobe klingt mit einem rehearsal dinner aus.

In Amerika wird nur in der Kirche geheiratet. Wie hierzulande ist es auch bei einer amerikanischen Hochzeit Tradition, dass sich Bräutigam und Braut am Vortag der Eheschließung nicht sehen dürfen. Der Brautvater führt am Hochzeitstag zu den Klängen des Hochzeitsmarsches in die Kirche und übergibt Sie vor dem Traualtar dem Bräutigam. In Amerika ist es zudem Tradition, das Brautpaar nach vollzogener Trauung mit Konfetti und/oder Reis zu bewerfen.

Amerikanische Hochzeiten sind riesig, deshalb wird meist in einem großen Hotelsaal gefeiert. Nachdem Festmahl schneiden Braut und Bräutigam gemeinsam die Hochzeitstorte an. Anschließend eröffnet das Brautpaar den Tanz, womit die offizielle Zeremonie beendet ist.

Schnellhochzeiten sind im turbulenten und bunten Hochzeitsmekka Las Vegas Tradition. An einem der zahlreichen wedding chapels ist das Paar im Handumdrehen verheiratet und darf sich danach ins schillernde Nachtleben der Metropole stürzen.

Anerikaner heiraten meistens sehr jung. Bevor sich ein glueckliches Paar das Ja-Wort geben darf, ist aufwendiger Papierkram zu erledigen. Auch die Vorbereitungen sind aufwendig.

Cartier: Eine Luxusmarke für Schmuck

Die Marke Cartier steht für extravaganten Luxus. Die französische Luxusmarke für Schmuck und Uhren wurde im Jahr 1847 von Louis-François Cartier gegründet. Eines der berühmtesten Kreationen dieser Marke ist das Schmuckstück Panther-Fibel. Es gefiel der Herzogin von Windsor so gut, dass sie davon gleich mehrere Exemplare bestellte. Fortan wurde der starke, elegante, unzähmbare Panther zum Markenzeichen für Cartier Uhren und Schmuck.

Charakteristische Merkmale von Cartier Schmuck

Ein wesentliches Erkennungsmerkmal von Schmuck aus dem Hause Cartier ist die Verwendung von Art-déco-Elementen. Zum König unter allen Juwelieren wurde Cartier von den gekrönten Häuptern weltweit gemacht. Amerikanische Dollar-Prinzessinnen, indische Maharadschas, die Königinnen Europas und die Damen der High Society bevorzugten Cartier Schmuck. Damit nicht genug: Die Schmuckmanufaktur Cartier war auch der Hoflieferant der Könige von Siam heute Thailand) und von Ägypten. 1926 erhielt das Unternehmen Cartier den bisher ungewöhnlichsten Auftrag in seiner langen Geschichte vom Maharadscha von Patiala: Dieser schickte der Manufaktur einen Schrankkoffer voll mit unbehandelten Edelsteinen zu. Cartier fertigte daraus ein Diadem mit, sage und schreibe, 2930 Diamanten. Das Gesamtgewicht betrug stolze 962,25 Karat.

Luxusuhren von Cartier

Selbstverständlich präsentiert die Luxusmarke Cartier anspruchsvollen Kunden auch wesentlich schlichtere Schmuckstücke und Uhren. Mit einem Zeitmesser im ungewöhnlichen “Ceramyst” – Gehäuse beeindruckte die Schmuckmanufaktur Uhrenliebhaber und Uhrensammler auf Anhieb. Um die Reibung zu minimieren und die Uhren stabiler zu machen, hat Cartier innovative Lösungen entwickelt: Die Uhrwerkbrücken bestehen zum Beispiel aus DLC-beschichtetem Titan. Damit eine Schmierung des Uhrwerks nicht nötig ist, sind die Innenräume von Cartieruhren stets vakuumversiegelt.

Beliebte und berühmte Schmuckstücke aus dem Hause Cartier

Zu den erfolgreichsten Schmuckstücken gehören drei kunstvoll ineinander verschlungene Ringe in Rot-, Gelb- und Weißgold. Als weiterer Klassiker der Schmuckmanufaktur im Art-déco-Stil darf an dieser Stelle das aus Onyx und Diamanten kreierte Panther-Motiv, welches von den Reichen und Schönen getragen wurde. Dass Cartier der Juwelier der Adligen geblieben ist, zeigt die Tatsache, dass im Jahr 1956 Fürst Rainier der künftigen Fürstin von Monaco, Grace Kelly, anlässlich ihrer Verlobung einen Cartierring geschenkt hat. Dieser Platinring besitzt ein Gewicht von 10 Karat. Diesen legendären Cartierring trägt Hollywoodschönheit Grace Kelly in ihrem letzten Film “High Society” (“Die oberen Zehntausend”).

In der heutigen Zeit ist die Schmuckmanufaktur Cartier einer der größten und erfolgreichsten Schmuckhersteller weltweit. Damals wie heute setzt die Luxusmarke auf die Verwendung von Art-déco-Elementen, abgestimmt auf den heutigen, modernen Geschmack.

Was für Aufgaben haben Brautjungfern auf einer Hochzeit?

In der heutigen Zeit werden als Brautjungfern wichtige Personen aus Familien- und Freundeskreis ausgewählt, die gewisse Eigenschafen mitbringen, wie zum Beispiel der Braut zu Seite stehen, Krisenmanagement sowie Organisations- und Koordinationstalent. Meist handelt es sich um die allerbesten Freundinnen oder gar Freunde. Ursprünglich durften Brautjungfern nur Frauen sein, diese waren weiß gekleidet und schritten vor der Braut in die Kirche ein. Zweck war es böse Geister und Dämonen zu verwirren und diese von der Braut abzulenken. Natürlich ist die Tradition längst veraltet.

Besondere Aufgaben von Brautjungfern bei den Hochzeitsvorbereitungen

Das Geheimnis einer entspannten und glücklichen Braut liegt an ihren vielen Helferinnen. Eine Brautjungfer begleitet nicht nur die Braut, sondern hat auch viele verschiedene Aufgaben, die von mithilfe der Hochzeitsvorbereitungen bis zur Planung der Hochzeitszeremonie und Hochzeitsfeier reichen.

Bevor geheiratet wird, müssen die unterschiedlichsten Sachen organisiert werden. Ein gut ausgewähltes Brautjungfern-Team ist in der Zeit der Hochzeitsvorbereitung wichtig. Sie unterstützen die Braut durch ihre emotionales Auf und Ab vor dem eigentlichen Hochzeittag. Eigenschaften wie eine unzerstörbare Loyalität gegenüber der Freundin, Einfallsreichtum in Kombination mit Flexibilität sowie einer Engelsgeduld zeichnet eine perfekte Brautjungfer aus.

In dieser Zeit unterstützen sie die Braut bei der Suche nach dem perfekten Kleid und den passenden Brautjungfernkleidern. Sie bieten so oft wie möglich bei Koordination und Organisation ihre Hilfe an. Natürlich muss der Kircheneinzug auch geprobt werden. Dafür gibt es eine Hochzeitsprobe. An diesen Tag kann der Gang zum Alltag, der Zeitpunkt sowie der Ablauf besprochen werden. Auch übernehmen die Brautjungfern die Planung des Junggesellinnenabschieds

Wichtige Aufgaben während der Hochzeit

Bei einer traditionellen und großen Hochzeit wird die Braut von ihren Brautjungfern begleitet. Vor der Trauung helfen sie bei Anziehen des Kleides und überprüfen, ob alles sitzt. Zudem helfen sie durch ein offenes Ohr und beruhigenden Worten. Die Tradition ist geblieben, dass die Brautjungfern vor der Braut in die Kirche einziehen. Während der Trauung sind sie auch für das Richten der Schleppe, des Schleiers sowie Brautkleides zuständig. Die Ehren-Brautjungfer übernimmt dem Strauß währende der Zeremonie. Zum Abschluss der Zeremonie schreiten die Brautjungfern hinter dem Brautpaar aus der Kirche raus. Auch übernehmen diese die Verteilung von Tütchen mit Konfetti oder Blumenblätter, mit denen das Paar beworfen wird. Eine weitere Aufgabe ist die Vorbereitung und Organisation von Hochzeitsspielen. Der Braut mit dem Kleid zu helfen wie zum Beispiel das Hochstrecken der Schleppe. Dazu gehört auch der Gang zu Toilette, der mit einem voluminösen Kleid schwierig sein kann. Immer die Braut im Blick zu haben, um sicher zu sein, dass diese alles hat oder etwas braucht. Heute setzten Brautjungfern die Braut und Trauungszeremonie nicht nur in Szene, sondern sind eine große Hilfe.

Was Sie über Sportschuhe wissen müssen

Die richtigen Sportschuhe – beim Trainieren unabdinglich

Egal, welche Art von Sport betrieben wird – die Füße tragen dabei stets den kompletten Körper. Es handelt sich dabei um ein komplexes anatomisches Zusammenspiel aus Muskeln, Sehnen und Gelenken, das beim Sport stattfindet. Daher ist es umso wichtiger, dass man auf die Wahl der richtigen Sportschuhe achtet. Was jedoch muss man alles über dieses Thema wissen, und wie wählt man konkret die richtigen Schuhe aus? Für Sie haben wir im Folgenden einen passenden, praktischen Ratgeber erstellt!

Ein wichtiger Faktor: Die verschiedenen Arten der individuellen Schuhe berücksichtigen!

Sportschuhe sind stets an die Art des Workouts angepasst. So gibt es für unterschiedliche Sportarten in vielen Fällen auch unterschiedliche Schuhe! Hier müssen Sie vor dem Kauf überlegen: Für welchen Sport wird der Schuh in erster Linie verwendet? Möchte man beispielsweise viel Springen und Laufen, dann ist ein optimaler Halt der Sohle von Nöten. Dieser sollte gleichzeitig eine passende Federung integriert haben, um Sohle und Gelenke zu schonen. Im Fitnessstudio und beim Krafttraining hingegen ist Stabilität gefragt – in jeder Hinsicht. Hier sollten die Schuhe dazu dienen, dem Körper als Mittelpunkt Halt zu geben – sodass man jede Übung intensiv und sicher durchführen kann. Selbiges gilt für Hallensportarten, beispielsweise Handball. Um Wegrutschen zu verhindern, ist hier dringende Stabilität der Sohle gefragt! So kann man den Hallenboden optimal für sich ausnutzen. Für Laufschuhe oder solche, mit denen man Cardio betreibt, gilt: Dämpfung ist alles! Dabei gibt es zweierlei Arten: eine sogenannte harte und eine weiche Art der Dämpfung. Besonders für Anfänger eignet sich die Art der weicheren Dämpfung optimal, da so der Körper geschont wird. Härtere Dämpfungen hingegen stoßen den Fuß intensiver ab – somit eignen sie sich insbesondere für Profis und Fortgeschrittene.

Die richtige Pflege des Sportschuhs

Was Viele nicht wissen: Es ist nicht unbedingt vorteilhaft, wenn man den Schuh zum Reinigen in die Waschmaschine steckt. Empfindliche Materialien, geklebte Stellen und Weiteres kann dadurch kaputt gehen – und das soll selbstredend vermieden werden. Es hat sich als vorteilhafter herausgestellt, wenn man spezifizierte Einwegsohlen verwendet, die Gerüche dämpfen und beheben können. Auf diese Art und Weise hat man länger etwas von seinem Schuh: Man kann ihn länger verwenden und gleichzeitig Gerüche abfedern.

Braucht man immer einen Markenschuh?

Pauschal lässt sich das natürlich nicht beantworten. Jedoch sind beliebte Marken wie Adidas oder Nike meist optisch ansprechender und bringen neue und innovative Modelle auf den Markt. Deshalb werden sie von vielen Kunden bevorzugt. Schuhe, die nicht von einem Markenhersteller produziert wurden, können jedoch qualitativ genauso hochwertig sein.

Hochzeitsfeier in den Niederlanden – Bräuche und mehr

Die meisten Länder haben für eine Hochzeit unterschiedliche sowie spezielle Bräuche. Das gilt auch für die Niederlande. Das Land, dass häufig mit Tulpen und Käse in Verbindung gebracht wird, hat auch hinsichtlich Hochzeitsbräuchen einiges zu bieten. Während die eigentliche, traditionelle, Hochzeitsfeier nicht üppig gestaltet, sondern eher im engen Familienkreis gefeiert wird, gibt es interessante Hochzeitsbräuche in den Niederlanden. Nachfolgend werden wir die Hochzeitsbräuche etwas näher erklären. Selbstverständlich gibt es mittlerweile moderne Hochzeitsfeiern, die üppig und in großem Kreise gefeiert werden. Wir beschäftigen uns eher mit den Bräuchen und Traditionen einer traditionellen niederländischen Hochzeit.

Hochzeit in den Niederlanden – Bräutigam darf Braut früher sehen

Während es in anderen Ländern als schlechtes Ehe-Omen angesehen wird, wenn der Bräutigam seine Braut vor der Hochzeitszeremonie im Hochzeitsgewand sieht, darf der Bräutigam die Braut in den Niederlanden vorher sehen. Genauer gesagt, gehört es zur niederländischen Tradition, dass der Bräutigam die Braut von zu Hause abholt und ihr den Brautstrauß überreicht. Der Bräutigam sieht die Braut das erste Mal vor der Haustüre im Hochzeitsgewand. Braut und Bräutigam fahren anschließend gemeinsam zur Kirche oder zum Standesamt.

Niederländische Hochzeitsbräuche – der Schwiegervater und das Silber

Der Schwiegervater der Braut überreicht, nach holländischer Tradition, eine silberfarbene Kette oder ein Lederband. Der Gegenstand wird als Chatelaine bezeichnet und bietet die Möglichkeit, nützliche Haushaltsgegenstände zu befestigen. So kann beispielsweise Schere, Stecknadelkissen oder Nähzeug an der Chatelaine befestigt werden.

Hochzeit in den Niederlanden – der Hochzeitsbaum

Ein Hochzeitsbaum ist eine holländische Tradition. Der Hochzeitsbaum besteht aus einem großen Zweig, der neben dem Brautpaar platziert wird und Wunschzetteln, die von den Hochzeitsgästen ausgefüllt werden. Jeder Gast findet an seinem Platz ein Band und einen Zettel. Auf dem Zettel können Wünsche für das Hochzeitspaar geschrieben werden. Die Zettel werden an dem großen Zweig befestigt und dienen als Blätter.

Niederländische Hochzeitsbräuche – Süßigkeiten und Brandy

Süßigkeiten und Brandy ist eine beliebte niederländische Kombination. Süßes und Alkohol wird meist in Form von einer großen, mit Brandy gefüllten Bowleschale präsentiert, in der Rosinen schwimmen.

Hochzeit in den Niederlanden – Brauttränen und Brautzucker

Bruidsuiker heißt übersetzt Brautzucker und steht für eine kleine Süßigkeit, die dem Gast mitgegeben wird. Die Süßigkeit wird in einem Säckchen oder in einer kleinen Schachtel übergeben. Neben dem Bruidsuiker gibt es auch Bruidstranen. Bruidstranen meint Brauttränen und beschreibt einen gewürzten sowie gesüßten Wein, in dem Goldblättchen schwimmen. Der Wein, also die Bruidstranen, werden ebenfalls dem Gast als Geschenk überreicht.

Maiglöckchen statt Tulpen

In den Niederlanden werden anstelle von Tulpen eher Maiglöckchen, als Hochzeitsbrauch, um das Haus des Paares gepflanzt.

Traumhochzeit in Schweden

Für den schönsten Tag im Leben sind es manchmal besondere Landschaften und Erinnerungen, die für einen ganz bestimmten Ort sprechen. Das besondere schwedische Lebensgefühl und die herrliche Küstenlandschaft sowie die unberührte Natur im Binnenland sind für eine romantische Hochzeit ideal. Wenn auch noch Braut oder Bräutigam schwedische Wurzeln haben steht einer unvergesslichen Hochzeitsfeier nichts mehr im Weg. Mit den original schwedischen Hochzeitsbräuchen wird es ein einmaliger Tag werden.

Das trägt die Braut

Natürlich ist das Brautkleid wie bei jeder anderen Hochzeit auch das wichtigste Accessoire: Neben dem klassischen weißen Kleid in seinen unzähligen Varianten von elegant und mondän bis hin zu natürlicher Schlichtheit sind auch landestypische Trachten üblich. Oft wird das Brautkleid auch in den Landestypischen Farben blau und gelb gewählt. Manchmal gibt es auch einen Wechsel der Kleider während der Feier, wenn die Qual der Wahl für die Braut zu groß ist.

Das darf nicht fehlen

Besondere Bräuche gibt es unabhängig von der Art des Brautkleides, die dem frisch vermählten Paar Glück bringen sollen. Auch in Schweden hat der Kopfschmuck der Braut große Bedeutung: Statt eines Schleiers trägt die Braut bei traditionellen Hochzeiten einen Blumenkranz aus heimischen Blumen. Ausserdem trägt die Braut an den Handgelenken oder an den Fußgelenken kleine Blumensträuße, die die Reinheit und Unschuld der Braut symbolisieren sollen. Aber nicht nur zum Schmuck tragen Braut und Bräutigam Kräutersäckchen mit frischen Kräutern bei sich, beziehungsweise in die Kleidung eingenäht: Nach der Tradition haben diese gut riechenden Kräuter einen reinigenden Charakter. Gereinigt von eventuellen Verfehlungen in der Vergangenheit soll das Brautpaar eine unbeschwerte und glückliche Zukunft vor sich haben.

Feiern mit alten Traditionen

Der Spaß kommt bei einer schwedischen Hochzeit natürlich auch nicht zu kurz. Im trinkfreudigen Norden gibt es bei Hochzeiten einen speziellen Zeremonienmeister, der für die Trinksprüche verantwortlich ist. Während des Hochzeitsessens und später beim geselligen musikalischen Teil werden Glückwünsche und Trinksprüche auf das Hochzeitspaar ausgesprochen und dabei ausgiebig begossen.

Auch das beliebte Kussspiel darf auf keinen Fall fehlen: Dabei haben alle weiblichen Gäste das Recht, den Bräutigam ausgiebig zu küssen. Eine Bedingung muss dabei allerdings erfüllt sein: die Braut darf sich nicht im Raum befinden. Kommt sie zurück, hat sie ihren frisch angetrauten Ehemann wieder für sich allein. Auf diese Art kommt ordentlich Bewegung in die ansonsten vielleicht etwas steife Feier.

Nicht fehlen darf bei einer schwedischen Hochzeit das Buffet mit den landestypischen Spezialitäten wie Hering, Preiselbeeren oder den beliebten köttbullar. Diese bilden eine solide Grundlage für die alkoholischen Spezialitäten.

Die wichtigsten Frisurentrends der Stars und Sternchen im Frühjahr 2018

In diesem Jahr ist es unwichtig, ob Sie ihr Haar wellig, lockig oder glatt tragen. Im folgenden Artikel finden Sie eine Beschreibung der Frisurentrends für den Frühjahr/Sommer 2018. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie beim nächsten Frisörtermin einen neuen Haarschnitt aus.

1. (Long) Bob

Eine der wichtigsten Haarschnitte 2018 ist und bleibt der Bob. Diesen kann man in viele verschiedenen Varianten tragen, ob mit einem fransigen Pony oder gerade und minimalistisch geschnitten. Wenn Sie mögen können Sie den auch mit leichten Wellen im undone Look tragen und das sorgt für etwas mehr Abwechslung. Oder Sie tragen den Bob glatt und mit viel Föhnvolumen à la Rachel aus der Serie “Friends”, denn diese Frisur kommt nicht aus der Mode. Egal wie lang Sie den Bob gerne tragen oder mit welcher Ponyvariation, der Bob ist von den Frisurentrends nicht wegzudenken. Denn der Bob ist die perfekte Frisur für jede Frau und ihre Gesichtsform. Schließlich ist kaum eine andere Frisur so wandelbar und schmeichelhaft wie der halblange Schnitt. Lassen Sie sich von Ihrem Frisör beraten.

2. Baby Bangs oder Fransen

Manche von uns haben diese Frisur bereits unbeabsichtigt getragen, wenn wir beim Nachschneiden des Ponys etwas zu enthusiastisch mit der Schere waren. Zuletzt gesichtet bei Emma Watson, die diese Frisur auf dem roten Teppich trug. Dennoch haben Baby Bangs oder auch Mikro-Fransen genannt gerade in diesem Jahr ihren Moment – auch wenn es Geschmackssache ist.

3. Short Cuts

In den letzten Jahren haben Kurzhaarfrisuren in der Damenwelt wieder aufgeholt und das nicht nur inspiriert durch das freche Model Cara Delevingne oder Die Tribute von Panem-Star Jennifer Lawrence. Sondern auch weil Kurzhaarschnitte praktisch sind, Sie jünger und frecher aussehen lassen. Ob radikal kurzgeschnitten oder im Pixie-Cut, der Kurzhaarschnitt bietet viele Möglichkeiten. Der Kurzhaarschnitt ist nicht für jede Gesichtsform geeignet, doch wer ihn tragen kann, der erlebt ein ganz neues Lebensgefühl durch die neu gefundene Freiheit auf dem Kopf. Vorausgesetzt sind ein ovales, schmales Gesicht und ein reines Hautbild.

4. Naturlocken

Sollten Sie in den letzten Jahren jeden Morgen zum Glätteisen gegriffen zu haben, so ist jetzt der Zeitpunkt diesen im Schrank zu lassen. Fragen Sie beim Frisör Ihres Vertrauens nach einem Haarschnitt, der etwas Gewicht und Masse von Ihren Locken nimmt. Danach liegen Ihre Locken natürlich und in einen guten Diffusor investiert, kann dieser ein wenig bei der Sprungkraft Ihrer Haare nachhelfen. Auch die wandelbare Jennifer Lawrence zeigte sich auf einer Gala mit ihren Naturlocken.

Am Ende ist es nicht wichtig für welche Frisur Sie sich entscheiden. Die Hauptsache ist, Sie sind glücklich mit Ihren Haaren und haben wundervolle Tage in der Sonne.