Die perfekte Hochzeitsfeier für das Jahr 2017

Planen Sie im Jahr 2017 Ihre Hochzeit? Dann können Sie bei Ihrer Vorbereitung verschiedene Stilrichtungen und Trends umsetzen, die sich in diesem Jahr entwickelt haben. Auch, wenn Sie natürlich freie Wahl haben, wie Ihre Hochzeit gestaltet werden kann – es kann viel Spaß machen, nicht nur das Bauchgefühl entscheiden zu lassen. Wünschen Sie sich Tipps für die Hochzeitsvorbereitung, die zum Jahr 2017 und seinen Hintergründen passen? Dann hilft Ihnen der folgende Artikel sicher weiter!

1. Kleider für Hochzeit – zwei wichtige Trends

Grundsätzlich gibt es zwei Trends, die für das Brautkleid maßgeblich sind. Zum einen ist die Romantik entscheidend. Wenn Sie eine Vorliebe für verträumte und prinzessinnenhafte Designs haben, dann werden Sie in diesem Jahr sicher fündig. Gerade online, aber auch in Brautmodengeschäften vor Ort, können Sie Kleider entdecken, die viel Raum einnehmen und mit Rüschen und Pailletten verziert sind. Grundsätzlich können Sie hier nicht übertreiben. Als Braut stehen Sie im Mittelpunkt und es ist angemessen, ein Brautkleid entsprechend zu wählen. Wollten Sie schon immer einmal für mindestens einen Tag Prinzessin sein? Dann ist Ihre Hochzeit die perfekte Gelegenheit, Ihren Wunsch in die Realität umzusetzen. Auf der anderen Seite darf es im Jahr 2017 aber auch ein elegantes und schlichtes Kleid sein. Dies ist das andere “Extrem”, das für stilvolle Zurückhaltung steht. Auch ein solches Kleid ist einer Prinzessin würdig – allerdings in einer anderen und dennoch wunderschönen Form. Entscheiden Sie sich einfach für ein Kleid, das Ihre Seele anspricht und bei dem Sie sich vorstellen können, dass es auf Ihren Hochzeitsfotos zu sehen ist.

2. Es muss nicht immer ein weißes Kleid sein!

Natürlich sind weiße Brautkleider die beliebtesten. Wenn Sie allerdings den Wunsch haben, etwas Außergewöhnliches auszuprobieren, dann können Sie es auch mit einem Kleid in einer anderen Farbe versuchen. Rote, schwarze und rosa Hochzeitskleider sind ein Blickfang und ungewöhnlich, aber dennoch passend und sehr attraktiv. Möchten Sie eine andere Farbe als Weiß auswählen? Dann ist es eine gute Idee, die Wirkung und die Psychologie der Farben zu beachten. Rot ist eine temperamentvolle Farbe und wird auch als “Farbe der Liebe” bezeichnet. Rosa ist eine Mischung zwischen Rot und Weiß, wobei Weiß auch die “Farbe der Reinheit und der Unschuld” ist. Ein schwarzes Kleid hingegen steht auf keinen Fall für Trauer, die ansonsten dieser Farbe zugeschrieben wird. Ein schwarzes Brautkleid zeichnet sich durch außergewöhnliche Eleganz aus. Gerade der interessante Kontrast zum sonst üblichen Weiß kann die Motivation dafür sein, ein schwarzes Hochzeitskleid auszusuchen.

3. Themen-Hochzeiten

Bei der Hochzeitsfeier gibt es in den letzten Jahren einen Trend zu bestimmten Themen, die die Basis für die Gestaltung darstellen. Wenn Sie ein spezielles Thema aussuchen, dann richten Sie Ihre Dekoration und die sonstige Gestaltung der Feierlichkeit nach diesem Thema aus. Bei der Themenwahl unterliegen Sie keinen Beschränkungen. Vielleicht haben Sie eine Schwäche für das Mittelalter, für Science-Fiction oder für Metallic-Töne. Die Konzentration auf ein besonderes Thema kann besonders viel Spaß machen. Das gilt vor allem dann, wenn auch Ihre Gäste bereit sind, sich dem ausgesuchten Thema anzupassen und ihre Kleider für Hochzeit entsprechend auszuwählen.

4. Veganes Hochzeitsessen

Immer mehr Menschen wenden sich dem veganen Lebensstil zu. Wenn Sie ebenfalls Sympathien für eine Ernährung ohne Tierprodukte haben, dann können Sie ein veganes Hochzeitsessen aussuchen. Mittlerweile ist das unkompliziert möglich. Sogar die Hochzeitstorte kann bei spezialisierten Anbietern komplett vegan gebacken und gestaltet werden. Sie können hier sogar weiteren umweltbezogenen Trends folgen. Vielleicht soll das Hochzeitsessen komplett aus regionalen Zutaten bestehen und beim Einkauf an Plastik und Verpackungen gespart werden.

Fühlen Sie sich durch die genannten Trends schon inspiriert? Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall eine wundervolle Hochzeit!

Kleider für den Abschlussball – besondere Trends für das Jahr 2017

Der Abschlussball ist im Leben eines jeden Schülers und Studenten ein ganz besonderes Ereignis. Während es die Männer etwas einfacher haben, sind die Abschlusskleider und Abschlussballkleider für Frauen ein zentrales Thema, das in vielen Fällen schon Monate vorher intensiv diskutiert wird. Jede Teilnehmerin möchte bei einem Abschlussball das Beste aus ihrem Typ herausholen und ein Kleid finden, das ihr Aussehen in optimaler Weise unterstreicht. Hinzu kommt, dass auch die Trends eine Rolle spielen. Auch im Jahr 2017 gibt es wieder bestimmte Tendenzen zu beobachten, mit denen Unternehmen und Designer den Abschlussball zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wollen.

Spitze beim Abschlussballkleid

Wie auch sonst in der Mode, ist auch bei den Abschlussballkleidern im Jahr 2017 ein Trend zur Spitze zu beobachten. Diese kann auf vielfältige Weise beim Kleid eingesetzt werden. Sie kann sich zum Beispiel nur an den Ärmeln finden, am Ausschnitt, oder auch am gesamten Kleid. Dabei kann sie mit diversen Farben kombiniert werden. Ein Spitzenkleid ist in den meisten Fällen eher schlicht und elegant und wird am besten mit einer ebenso klassischen Frisur – etwa einem Dutt – getragen. Die Schuhe, die mit einem solchen Abendkleid kombiniert werden, sollten nicht zu hoch sein, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen.

Zweiteilige Kleider

Besonders interessant wirken können zweiteilige Kleider, bei denen die Zweiteiligkeit offensichtlich wird. Das kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass Oberteil und Unterteil in verschiedenen Farben gehalten sind. Zweiteilige Kleider sind besonders praktisch, da sie einfacher zu handhaben sind, als ein langes einteiliges Kleid. Bei zweiteiligen Kleidern gibt es auch zahlreiche bauchfreie Varianten. Eine entsprechende Wahl sollte gut überlegt sein, damit sie dem festlichen Anlass angemessen erscheint. Wer sich für ein bauchfreies zweiteiliges Ballkleid entscheidet, sollte ein Modell mit einem voluminösen Unterteil und nur einem kleinen bauchfreien Bereich wählen.

Pailletten und weiterer Glitzer

Pailletten und andere Arten von Glitzer sind perfekt für Kleider geeignet, die zum Begleiter eines Abschlussballs werden sollen. Sie kommen bei der richtigen Beleuchtung durch intensives Funkeln und Schimmern zur Geltung. Das Schöne daran ist, dass es bei einem solchen Anlass nie ein “Zuviel” geben kann. Eine Frau, die Lust hat, im Mittelpunkt zu stehen, kann auf die funkelnden kleinen Elemente setzen. Das richtige Make-up ist hierbei eine wirkungsvolle Unterstützung. Auch hier sollten sich Glitzerpartikel finden, die vor allem beim Lidschatten und Lippenstift sehr passend sind.

Die Farbtrends für 2017

Im Jahr 2017 dürfen es vor allem Pastellfarben sein, die mit nahezu jedem Grundton erhältlich sind. Darüber hinaus sind nach wie vor schwarze und weiße Kleider eine perfekte Wahl. Wichtig ist, die Schuhe in derselben Farbe zu wählen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen.