Startseite >  Brautkleider >  Wadenlang
Bridesire bietet mehr als 1.000 Arten von Brautkleider Wadenlang zur Auswahl. Durchsuchen Sie unsere Website noch heute, um Ihre perfekte Hochzeitskleider Wadenlang zu finden.
1 bis 22 (von 22 artikel )

1  

 Gehe zu 

  •   Zeigen:  
  • Liste Gitter Galerie
  • Alle Gratis Versand
  • Sortiert nach:
  • Zeigen:

1  

 Gehe zu 

Wadenlange Brautkleider- Tipps und Tricks

Kurze Brautkleider- wann können sie getragen werden?

Ob nun Brautkleider kurz oder lang getragen werden, ist sicherlich eine Frage des Geschmacks und des persönlichen Stils. Doch wann genau lassen sich kurze Brautkleider tragen? Die Frage, die sich zunächst stellt, ist wie kurz ein Brautkleid generell sein "darf". Selbstverständlich kann die zukünftige Braut auch auf ein kurzes Brautkleid zurückgreifen, welches zum Beispiel oberhalb des Knies endet- als besonders schick und elegant stellen sich jedoch Brautkleider heraus, die etwa wadenlang enden. Diese Brautkleider eignen sich sehr gut, wenn beispielsweise in einem heißen Monat wie Juli oder August geheiratet werden soll. Gleichzeitig beweist die Braut mit einem wadenlangen Brautkleid Stil, da ein zu kurzes Brautkleid auch schnell aufreizend wirken kann. Zudem kann ein wadenlanges Brautkleid von so ziemlich jedem Frauentyp getragen werden, ganz gleich, ob dieser sehr schlank oder kurvig gebaut ist. Auch breitere Oberschenkel und Hüften werden mit einem wadenlangen Brautkleid sehr gut umspielt und betonen die Vorzüge der weiblichen Silhouette. Mit einem wadenlangen Brautkleid machen auch große Frauen nichts verkehrt, ebenso wie kleine Frauen- man muss nur auf die passenden Accessoires achten.

Welche Accessoires passen zu einem wadenlangen Brautkleid?

Bevor sich die Braut Gedanken um den passenden Schmuck macht, welcher zum Brautkleid passen könnte, stehen vor allem die Schuhe im Vordergrund. Die Schuhe müssen nicht nur farblich, sondern auch stilistisch zum Kleid passen, damit der Gesamteindruck stimmt. Somit ist es gerade bei dieser Kleiderlänge wichtig, eher auf hohe Schuhe zu setzen. Gerade kleinere Frauen wirken mit flachen Schuhen sonst sehr "gestaucht" und kleiner, als sie ohnehin schon sind. Daher sollte die Braut ruhig auf hohe Schuhe setzen- dies ist auch bei großen Bräuten kein Problem, sondern streckt das Bein und zaubert eine schier endlos lange Silhouette. Bei den anderen Accessoires, wie etwa Schmuck oder der Handtasche, sollte man sich an die Regeln halten, die auch bei langen Kleidern gelten: so richtet sich der Schmuck vor allem nach dem Stil und auch der Farbe des Kleides. So passen zu einem cremeweißen oder auch eierschalenfarbenen Kleid sehr gut Perlenohrringe und die dazu passende Kette. Ist der Ausschnitt zum Beispiel mit einem Spitzensatz bedeckt oder auch hochgeschlossen, macht sich eine Perlenkette besonders gut. Ist der Ausschnitt jedoch vorhanden, kann man sich eine leicht hängende Kette auswählen. So passen auch zu einem cremeweißen Ton sehr gut goldene oder bronzefarbene Schmuckstücke, während bei einem "richtigen" Weiß silberner Schmuck hervorragend harmoniert. Damit hier keine Fauxpas entstehen, lohnt es sich, direkt in ein passendes Schmuckset zu investieren und sich entsprechend beraten zu lassen. Ein weiterer Hingucker am schönsten Tag im Leben der Braut können zudem Blumen im Haar sein. Dabei sollte sich wieder an der Kleiderfarbe orientiert werden, aber auch an der Haarfarbe und dem Teint. Im besten Falle kann die Braut einige Blumen in ihr Haar einflechten oder stecken lassen, die sich aus dem Brautstrauß entnehmen lassen. Der Brautstrauß passt in der Regel zum Kleid, den Schuhen und dem Outfit des Bräutigams.